Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Banco Popolare und Veneto Banca Zoff um Italiens Sündenfall

Die Abwicklung der zwei italienischen Regionalbanken hat eine Kontroverse über die Glaubwürdigkeit der EU-Regeln für marode Banken ausgelöst. Vor allem in Deutschland hagelt es Kritik. Das ist alles andere als Zufall.
26.06.2017 - 18:19 Uhr
Für die Abwicklung gibt es eine Sondererlaubnis der EU. Quelle: Reuters
Hauptsitz der Banca Popolare di Vicenza

Für die Abwicklung gibt es eine Sondererlaubnis der EU.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Die ungewöhnliche Abwicklungslösung für zwei italienische Banken hat eine heftige Kontroverse über die gemeinsamen Bankenregeln in der Europäischen Union ausgelöst. Vor allem deutsche Politiker und Bankenverbände kritisierten die Entscheidung von EU-Kommission und italienischer Regierung, Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza zwar vom Markt zu nehmen, zugleich dafür aber hohe Staatshilfen von bis zu 17 Milliarden Euro zu genehmigen.

„Das Versprechen, dass künftig nicht mehr der Steuerzahler für marode Banken in Haftung genommen wird, ist mit dieser Nacht-und-Nebel-Aktion ein für alle Mal hinfällig“, schimpfte etwa der CSU-Europaparlamentarier Markus Ferber. Auch Carsten Schneider, der Vizechef der SPD-Bundestagsfraktion, bezeichnet die Art der Abwicklung als „schweren Fehler“. „Abermals werden zwei unsolide Banken mit Geld des Steuerzahlers gerettet und nicht, wie explizit im Europäischen Abwicklungsregime vorgesehen, vollständig durch Gläubiger und Aktionäre“, sagte er dem Handelsblatt.

Hohe Mitgift für Intesa

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Banco Popolare und Veneto Banca - Zoff um Italiens Sündenfall
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%