Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bank of America Web-Aktivisten drohen mit Enthüllungen

13.03.2011 - 23:50 Uhr Kommentieren
New York

Die Webaktivistengruppe Anonymous will die größte US-Bank bloßstellen.

Die nicht direkt mit Wikileaks verbandelte Hackergruppe kündigte am Wochenende via Twitter an, sie werde am Montag belasteten Dokumente zur Bank of America im Internet publizieren. Diese würden Betrug durch die Bank belegen, hieß es unter dem Twitterhandle OperationLeakS. Worum es dabei genau geht, ist unklar. Das Institut war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Bank of America, das größte Kreditinstitut der USA, befindet sich seit langem im Fadenkreuz von Anonymous. Die Gruppe betreibt unter anderem die Website BankofAmericasuck.com.

Wikileaks selbst hatte in der Vergangenheit gedroht, Dokumente über das Institut zu veröffentlichen. Das ist bislang aber nicht geschehen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Reuters

    Startseite
    0 Kommentare zu "Bank of America: Web-Aktivisten drohen mit Enthüllungen "

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%