Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Bankensektor Gegen reflexhaftes Regulieren

Die Regulierung des Finanzsystems entwickelt sich weiter, und das ist gut so. Doch neue Vorschriften für die Banken müssen besser durchdacht werden und stärker auf Fakten denn auf Vermutungen beruhen. Ein Gastkommentar.
  • Jörg Rocholl
06.09.2015 - 20:00 Uhr
Der Autor ist Direktor der European School of Management and Technology ESMT, Berlin.
Jörg Rocholl

Der Autor ist Direktor der European School of Management and Technology ESMT, Berlin.

So geht es nicht weiter! Das war die Kernforderung der Banker zum Thema Regulierung auf der Handelsblatt-Bankentagung in der vergangenen Woche. Die Rede war von einem Regulierungs-Tsunami, der Notwendigkeit eines Sabbaticals und den weitreichenden negativen Auswirkungen weiterer Regulierungsschritte auf die Kreditvergabe an Unternehmen und Privatkunden. Ein lauter Hilferuf einer Branche, die sich nicht mehr reguliert, sondern zunehmend drangsaliert und stranguliert fühlt.

So geht es nicht weiter, hieß es allerdings auch schon vor sieben Jahren, als es die Finanzkrise war, die wie ein Tsunami mit voller Wucht aus den USA über den Globus schwappte, mit massiven Folgen für die Kunden von Banken, aber vor allem für die Steuerzahler. Nur mit deren massiver Hilfe konnten noch gravierendere Folgen und eine Kernschmelze des Finanzsystems vermieden werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bankensektor - Gegen reflexhaftes Regulieren
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%