Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bitcoin-Technik Blockchain Daimler und die LBBW proben für die Zukunft

Der Autobauer und die Landesbank haben gemeinsam die neue Internet-Technik Blockchain getestet. Unternehmen aus allen Branchen setzen große Hoffnungen in die Verschlüsselungstechnologie.
29.06.2017 - 11:48 Uhr Kommentieren
Die neue vielsprechende Technologie wird bei Cyber-Währungen wie Bitcoin bereits genutzt. Quelle: dpa
Blockchain-Technologie

Die neue vielsprechende Technologie wird bei Cyber-Währungen wie Bitcoin bereits genutzt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Frühzeitig wollen sie die Chancen ausloten, rechtzeitig Know-How aufbauen – das wollen der Autohersteller Daimler und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) bei der Internet-Technik Blockchain. Gemeinsam haben sie Blockchain jetzt bei einer Schuldschein-Transaktion eingesetzt. Daimler sammelte auf diesem Wege 100 Millionen Euro bei Investoren ein.

Der Schritt der beiden Stuttgarter Unternehmen zeigt: Jeder will an Blockchain dranbleiben, keiner will etwas verpassen, auch wenn der Einsatz der Technik, von der sich manche Beobachter große Veränderungen versprechen, noch am Anfang steht.

Etliche deutsche Banken und auch andere Unternehmen pirschen sich derzeit an Blockchain heran. Auch die Deutsche Börse und die Bundesbank experimentieren gemeinsam für die Abwicklung digitaler Wertpapiere. Der Pilot von Daimler und LBBW ist dabei ein Versuch unter vielen. Auch die Schweizer Großbank UBS experimentiert mit Krypto-Anleihen, die auf Blockchain basieren.

Die neue Verschlüsselungstechnologie Blockchain ist in der Finanzindustrie derzeit in aller Munde. Aktien- und Anleihegeschäfte könnten damit direkt zwischen Käufer und Verkäufer abgewickelt werden – schneller und günstiger als bisher. Die Technologie wird unter anderem von der Cyber-Währung Bitcoin genutzt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bei der Blockchain-Nutzung bekommen alle Beteiligten automatisch identische Datensätze, die nachträglich nicht mehr geändert werden können. Die Verschlüsselungstechnik gilt daher als manipulationssicher.

    Die LBBW verspricht sich Schuldschein-Transaktionen über Blockchain, dass manuelle Arbeitsschritte wegfallen und digitalisiert werden. Das gilt zum Beispiel für den Darlehensvertrag selbst und für die Prüfung der Zahlungseingänge. Bisher tauschen sich die beteiligten Parteien oft noch per Fax aus, künftig könnten digitale, für alle einsehbare Dokumente ersetzt werden. Zudem könnte Schuldscheine viel schneller platziert werden.

    Heute dauert der Prozess von der Vorbereitung bis zur Auszahlung oft zehn Wochen, das könnte über Blockhain doppelt so schnell gehen.

    Durchbruch dürfte noch drei Jahre auf sich warten lassen
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    0 Kommentare zu "Bitcoin-Technik Blockchain: Daimler und die LBBW proben für die Zukunft"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%