Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Bank Bank droht Prüfung ihrer Geschäftspraxis

Auf Wunsch von Anlegerschützern muss die Deutsche Bank bei ihrer Hauptversammlung am 21. Mai über den Einsatz eines unabhängigen Sonderprüfers abstimmen lassen. Anlegervertreter wollen Klarheit über Rückstellungen.
21.04.2015 - 14:02 Uhr Kommentieren
Reichen die Rückstellungen der Deutschen Bank für die laufenden Rechtsverfahren und drohenden Vergleichszahlungen in Milliardenhöhe? Das wollen die Anlegervertreter prüfen lassen. Quelle: dpa
Deutsche Bank

Reichen die Rückstellungen der Deutschen Bank für die laufenden Rechtsverfahren und drohenden Vergleichszahlungen in Milliardenhöhe? Das wollen die Anlegervertreter prüfen lassen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Deutschen Bank droht eine neuerliche Überprüfung ihrer Geschäftspraxis. Bei der Hauptversammlung am 21. Mai muss das Institut auf Wunsch von Anlegerschützern über die Einsetzung eines unabhängigen Sonderprüfers abstimmen lassen, wie die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) am Dienstag mitteilte.

Für einen entsprechenden Ergänzungsantrag zur Tagesordnung sei die notwendige Aktienanzahl übertroffen worden. Sowohl private als auch institutionelle Aktionäre hätten das Begehren der DSW unterstützt. Die Deutsche Bank erklärte, den DSW-Antrag zu prüfen.

Die Anlegervertreter wollen von dem externen Prüfer unter anderem untersuchen lassen, ob die Rückstellungen der Bank für die laufenden Rechtsverfahren und drohende Vergleichszahlungen in Milliardenhöhe ausreichend sind.

Zudem soll festgestellt werden, ob die neuen Kontrollmechanismen genügen, um neue Skandale wie etwa die Manipulation von Referenzzinsätzen wie dem Libor auszuschließen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wegen zahlreicher Geschäfte in der Vergangenheit musste sich die Deutsche Bank immer wieder Sonderkontrollen von Aufsichtsbehörden stellen. Zu Jahresbeginn hatte der oberste Bankenaufseher bei der Finanzaufsicht Bafin, Raimund Röseler, den Banken insgesamt eine harte Null-Toleranz-Politik gegen neue Verfehlungen bescheinigt.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Deutsche Bank: Bank droht Prüfung ihrer Geschäftspraxis"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%