Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Bank Konzernchef Sewing richtet Dauerauftrag für Deutsche-Bank-Aktien ein

Christian Sewing investiert bis Ende 2022 monatlich 15 Prozent seines Gehalts in Aktien der Bank – und will so Optimismus demonstrieren.
02.09.2019 Update: 02.09.2019 - 15:37 Uhr Kommentieren
Der Vorstandschef der Deutschen Bank will mit einer grundlegenden Neuausrichtung die Dauerkrise der Deutschen Bank beenden. Quelle: Reuters
Christian Sewing

Der Vorstandschef der Deutschen Bank will mit einer grundlegenden Neuausrichtung die Dauerkrise der Deutschen Bank beenden.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing macht seine Ankündigung wahr und steckt in den nächsten Jahren einen Großteil seines monatlichen Einkommens in Aktien des Dax-Konzerns. Nachdem Sewing bereits im Juli und August in Einzeltransaktionen Aktien im Wert von jeweils rund 22.000 Euro erworben hat, richtete er nun auch einen Dauerauftrag ein, wie aus Pflichtmitteilungen der Bank hervorgeht.

Von diesem September an bis Ende Dezember 2022, wenn Sewings aktuelle Vorstandsvertrag ausläuft, werden nun monatlich 15 Prozent von Sewings Netto-Vorstandsvergütung in Papiere der Deutschen Bank investiert.

Das entspricht rechnerisch einer monatlichen Investition von etwa 21.000 Euro. Die Käufe erfolgen jeweils am 22. des Monates beziehungsweise am darauffolgenden Börsenhandelstag, steht in einer am Montag veröffentlichten Pflichtmitteilung für die Börse.

Über die Laufzeit von 40 Monaten ergibt sich ein Gesamteinsatz von etwa 850.000 Euro. Das entspricht in etwa einem Viertel des Bruttofestgehalts eines Jahres von ihm. Der Konzernchef hatte direkt nach Veröffentlichung der neuen Strategie vor Analysten angekündigt, „mit gutem Beispiel vorangehen“ zu wollen und einen „substanziellen“ Teil seines Fixgehalts in Aktien der Bank investieren zu wollen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Anfang August hatte bereits Aufsichtsratschef Paul Achleitner Deutsche-Bank-Aktien im Wert von fast einer Million Euro gekauft. Es war die erste Investition Achleitners in Aktien der Bank. Finanzkreisen zufolge lag das daran, dass es das erste Mal war, dass Achleitner über keine Insider-Informationen verfügte.

    Signal des Vertrauens

    Mit ihren Aktienkäufen wollen der Vorstands- und der Aufsichtsratschef wollen signalisieren, dass sie voll und ganz hinter dem Radikalumbau des größten deutschen Geldhauses stehen und an dessen Erfolg glauben.

    Ein solches Signal des Vertrauens ist für den Aktienkurs wichtig: Viele Analysten hatten mit Skepsis auf die Umbaupläne reagiert. Kaum einer der Finanzprofis verbesserte seine Empfehlung in Reaktion auf die Umbaupläne, einige senkten sogar ihre Kursprognosen. Aktuell raten nur zwei Analysten zum Kauf der Aktie, 15 empfehlen einen Verkauf, währen 14 Finanzprofis neutral sind.

    Sewing will mit einer grundlegenden Neuausrichtung die Dauerkrise der Deutschen Bank beenden. Die Zahl der Vollzeitstellen soll bis Ende 2022 um rund 18.000 auf weltweit 74.000 gesenkt werden. Das Investmentbanking, das der Bank milliardenschwere Strafen einbrockte, wird kräftig gestutzt. Die Kosten für den Umbau in Höhe von rund 7,4 Milliarden Euro will die Bank aus eigener Kraft stemmen.

    Mehr: Der Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank ist geplatzt. Woran er gescheitert ist und warum jetzt vor allem der Deutsche-Bank-Chef in Zugzwang ist.

    Startseite
    Mehr zu: Deutsche Bank - Konzernchef Sewing richtet Dauerauftrag für Deutsche-Bank-Aktien ein
    0 Kommentare zu "Deutsche Bank: Konzernchef Sewing richtet Dauerauftrag für Deutsche-Bank-Aktien ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%