Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Deutsche Börse will Bußgeld zahlen Das große Grummeln

Die Deutsche Börse will juristische Streitigkeiten durch eine Millionenzahlung beenden. Doch die Zukunft von Vorstandschef Carsten Kengeter bleibt ungewiss. Der Unmut bei Mitarbeitern und Investoren wächst.
14.09.2017 - 17:55 Uhr
Der Börsenchef hofft nach dem Millionendeal auf ein Ende der Ermittlungen. Quelle: dpa
Carsten Kengeter

Der Börsenchef hofft nach dem Millionendeal auf ein Ende der Ermittlungen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Eigentlich sollte Joachim Faber einen Impulsvortrag beim Frankfurter Aufsichtsratstag halten. Thema: „Corporate Governance – Leitkultur und Umsetzung in der Unternehmensrealität.“ Doch der Aufsichtsratschef der Deutschen Börse sagte den Auftritt ab. Er hatte am Mittwoch Wichtigeres zu tun: Die Gremien von Deutschlands größtem Börsenbetreiber mussten über den Umgang mit einem Ermittlungsverfahren entscheiden, von dem mittelbar auch die Zukunft von Vorstandschef Carsten Kengeter abhängen dürfte.

Der ehemalige Investmentbanker hatte sich im Dezember 2015 im Rahmen eines Vergütungsprogramms mit Aktien der Deutschen Börse eingedeckt. Die Ermittler glauben, er habe damals schon über die inzwischen geplatzte Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) verhandelt, und werfen ihm Insiderhandel vor. Zudem hat die Deutsche Börse die Märkte aus ihrer Sicht zu spät über die Gespräche mit der LSE informiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Deutsche Börse will Bußgeld zahlen - Das große Grummeln
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%