Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

DIHK-Umfrage Jedes vierte Unternehmen pfeift auf Bankkredite

An immer mehr Firmen beißen sich Kreditvermittler in Deutschland die Zähne aus. Jedes vierte Unternehmen finanziert seine Investitionen aus eigener Kraft – oder nimmt Geld über die Börse auf.
15.07.2013 - 13:51 Uhr 2 Kommentare
Die Funken sprühen bei vielen Betrieben auch ohne Bankkredit. Quelle: dpa

Die Funken sprühen bei vielen Betrieben auch ohne Bankkredit.

(Foto: dpa)

Frankfurt Steigende Eigenkapitalquoten und hohe Liquiditätsreserven machen viele Firmen in Deutschland unabhängig von Bankfinanzierungen. Jedes vierte deutsche Unternehmen stemmt Finanzierungen von Investitionen bereits aus eigener Kraft. Dieses Ergebnis zeigt eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Der Verband befragte mehr als 22 000 Betriebe, berichtet die Tageszeitung „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Unter denjenigen Betrieben, die Fremdkapital nutzen, bezeichnete knapp die Hälfte den Zugang als gut, 40 Prozent immer noch als befriedigend.

In der Industrie sieht die Lage der Umfrage zufolge noch etwas besser aus als in der Gesamtwirtschaft. Insgesamt klagten weniger als zehn Prozent der Unternehmen über einen schlechten Zugang zu frischem Geld. Nur fünf Prozent der Betriebe berichteten demnach über abgelehnte Finanzierungswünsche.

Dennoch lässt die Investitionslust der Unternehmen dem DIHK zufolge zu wünschen übrig. Der Umfrage zufolge bewerten 40 Prozent die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen als ein Geschäftsrisiko. Zunehmend spielten nationale politische Maßnahmen mit hinein, erklärte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. „Das sind insbesondere mit der Energiewende einhergehende Unsicherheiten und Kostensteigerungen, drohende Steuererhöhungen sowie zunehmende Arbeitsmarktregulierungen wie Zeitarbeit und Mindestlöhne.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    2 Kommentare zu "DIHK-Umfrage: Jedes vierte Unternehmen pfeift auf Bankkredite"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Zeigt dies doch auch, wer mit dem Euro gewonnen bzw. verloren hat. Nicht umsonst sind wie heute zu lesen ist, inzwischen auch Manager für Mindestlohn wenn auch nicht für den Betrag um
      Rentenanspruch zu erwerben. Sehen wohl die Unruheherde im Süden, Griechenland etc. überall
      wurden Menschen mit dem Euro ärmer und wird auch noch D erreichen. Denn sparen oder absichern fürs Alter ist mit diesem Gnadenbrot auch nicht möglich. Vermisse auch Kommentar der Neinsager FDP dazu.

    • Nur Dumme zahlen noch Zinsen für Kredite. Geld ist doch dank Notenpresse zu Hauf an den "Kapitalmärkten" vorhanden. Wozu dann noch Geld als Schuld auf sich nehmen! Damit riskieren die NBs jedoch auf Dauer ihre Legitimation..

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%