Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro-Raum EZB-Bankenaufseherin sieht Gefahr einer erneuten Rezession

Aufgrund der neuen Einschränkungen des öffentlichen Lebens könnten viele Länder in eine Rezession fallen. Unsicherheiten würden in Kauf genommen.
29.10.2020 - 12:11 Uhr Kommentieren
Das wirtschaftliche Basisszenario in den bisherigen EZB-Prognosen könne nicht als gegeben angenommen werden, sagte die Bankenwächterin Kerstin af Jochnick. Quelle: dpa
Europäische Zentralbank

Das wirtschaftliche Basisszenario in den bisherigen EZB-Prognosen könne nicht als gegeben angenommen werden, sagte die Bankenwächterin Kerstin af Jochnick.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Euro-Zone könnte aus Sicht von EZB-Bankenaufseherin Kerstin af Jochnick wegen der neuen Einschränkungen des Wirtschaftslebens in vielen Länder erneut in eine Rezession fallen. Das wirtschaftliche Basisszenario in den bisherigen EZB-Prognosen könne nicht als gegeben angenommen werden, sagte die Bankenwächterin am Donnerstag auf einer Konferenz. „Und die Möglichkeit einer erneuten Rezession kann bislang nicht ausgeschlossen werden.“ Die neuen Beschränkungen, um die steigenden Infektionszahlen zu bekämpfen, würden erneut die Unsicherheit für Hauhalte, Unternehmen und Banken erhöhen.

Viele Euro-Länder, darunter auch die beiden größten Volkswirtschaften des Währungsraums, Deutschland und Frankreich, haben erneut scharfe Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen, die auf der Wirtschaft lasten.

Die Wirtschaft im Euro-Raum war in Folge der Corona-Krise im zweiten Quartal um 11,8 Prozent abgestürzt. Für das dritte Jahresviertel rechnet die EZB bislang mit einer deutlichen Erholung. Ihre jüngsten Prognosen vom September sehen einen Anstieg der Wirtschaftsaktivität um 8,4 Prozent im dritten Quartal vor.

Mehr: Auf diese vier Punkte kommt es bei der EZB-Sitzung an.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Euro-Raum: EZB-Bankenaufseherin sieht Gefahr einer erneuten Rezession"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%