Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Expansionspläne Check24 erhält eine eigene Banklizenz

Das Vergleichsportal unternimmt den nächsten Schritt. Allerdings versteht sich die neue C24 Bank keinesfalls als Konkurrent zu den etablierten Banken.
19.05.2020 - 13:42 Uhr Kommentieren
Eine Open-Banking-Plattform soll den bisherigen Partnern des Vergleichportals weitere Vertriebsoberflächen bieten. Quelle: imago images/Ralph Peters
Zentrale von Check 24

Eine Open-Banking-Plattform soll den bisherigen Partnern des Vergleichportals weitere Vertriebsoberflächen bieten.

(Foto: imago images/Ralph Peters)

München Als Vergleichsportal ist Check24 allgegenwärtig. Dank eines riesigen Werbeetats ist der Bekanntheitsgrad enorm. Ab dem Herbst könnte das 1999 in München gegründete Unternehmen jedoch strategisch in eine neue Dimension vorstoßen.

Die Finanzaufsicht Bafin hat Check24 vor wenigen Tagen eine Vollbanklizenz erteilt. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage. Zuerst hatte das Portal Finanz-Szene.de darüber berichtet.

Läuft alles nach Plan, dann rechnen die Verantwortlichen bei Check24 mit dem Start der C24 Bank zum 1. Oktober. Für das Vergleichsportal eröffneten sich damit neue Möglichkeiten.

Schon vor geraumer Zeit hat das Unternehmen die Ebene des reinen Vergleichs bei Finanzprodukten, Reisen, Energie- und Telekomtarifen verlassen und tritt seither speziell im Finanzbereich mit eigenen Produkten am Markt auf. Dazu zählen hauseigene Kredite oder Angebote für Tagesgeld. Mangels eigener Banklizenz musste das Unternehmen hierbei bis dato stets mit Partnerbanken zusammenarbeiten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das soll sich nun ändern. Allerdings versteht sich die neue C24 Bank als offene Plattform und keinesfalls als Konkurrent zu den etablierten Banken. „Check24 ist und bleibt eine offene Plattform für seine Kooperationspartner“, sagt Christoph Röttele, CEO und Sprecher der Geschäftsführung bei Check24. „Unser Kerngeschäft ist der Vergleich und die damit verbundene Vertriebspartnerschaft mit unseren langjährigen Bankpartnern.“ Die neue Open-Banking-Plattform unter der Marke „C24“ (www.c24.de) mit Vollbanklizenz werde dieses Modell stärken und den Partnern eine weitere Vertriebsoberfläche bieten.

    Ähnlicher Weg wie Wirecard

    Intern sollen die neuen Systeme nun in den kommenden Wochen und Monaten bis zum geplanten Start im Herbst ausführlich getestet werden, heißt es aus dem Unternehmen. Aussagen zu Gebühren des anfänglichen Angebots aus Girokonto und Kreditkarte gibt es noch nicht. Da der Markt hier jedoch gerade in Deutschland sehr umkämpft ist und Wettbewerber aus dem Onlineumfeld mit gebührenfreien Modellen werben, dürften auch bei der C24 Bank wenige bis keine Kosten anfallen.

    Intern betrachtet man die neue Banktochter als Gegenmodell zu den geschlossenen Systemen der Banken und Sparkassen, die vor allem eigene Produkte vertreiben. Trotz der erweiterten Möglichkeiten betont man bei Check24, dass eine Banklizenz nur die Vergrößerung der geschäftlichen Aktivitäten bedeutet.

    Dass die geplante Markteinführung der neuen Banktochter mit zahlreichen Werbemaßnahmen verbunden ist, gehört bei Check24 zum Geschäftsmodell. Laut dem Portal Statista betrug der Werbeetat im ersten Quartal 47,59 Millionen Euro. Damit liegt Check24 auf Rang 14 der in Deutschland werbetreibenden Unternehmen und rangiert beispielsweise noch vor Volkswagen oder den Discountern Penny Markt und Netto.

    Einen ähnlichen Weg wie jetzt Check24 ging vor über einem Jahrzehnt bereits der Zahlungsabwickler Wirecard, als er die Lizenz einer kleinen Wertpapierhandelsbank aus dem Rheinland übernahm. Damals wurde dieser Schritt des technologielastigen Unternehmens teils mit Unverständnis quittiert, heute betrachtet man ihn als Alleinstellungsmerkmal, das das starke Wachstum bis zum Dax-Konzern erst ermöglicht hat.

    Mehr: Wann Berufsrechtsschutz-Policen helfen – und wann nicht

    Startseite
    Mehr zu: Expansionspläne - Check24 erhält eine eigene Banklizenz
    0 Kommentare zu "Expansionspläne: Check24 erhält eine eigene Banklizenz"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%