Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Finanzlobby Bankenverband wechselt Vorstand aus – mit einer Überraschung

Wie zuvor bereits angenommen ist Martin Zielke der neue Präsident des privaten Bankenverbandes BdB. Unerwartet kommt allerdings eine zweite Vorstandspersonalie.
22.04.2020 - 14:08 Uhr Kommentieren
Der Commerzbank-Chef wird der neue Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken. Quelle: Reuters
Martin Zielke

Der Commerzbank-Chef wird der neue Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Die erste Personalentscheidung beim Bundesverband deutscher Banken (BdB) war eine Formalie. Wie erwartet wählte der Vorstand bei seiner Sitzung am Mittwoch Commerzbankchef Martin Zielke einstimmig zum Präsidenten der Lobby der privaten Geldhäuser. Die zweite Entscheidung war hingegen überraschend: Nach Informationen aus Finanzkreisen wird Thomas Lange den Vorstand des BdB verlassen.

Der Chef der Nationalbank in Essen galt selbst seit Jahren als Kandidat für den Posten des Bankenpräsidenten. Jetzt wolle Lange seine Ämter in der Branche neu ordnen, hieß es zur Begründung. Außer im BdB-Vorstand sitzt der Regionalbanker derzeit im Präsidium des Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes, im Vorstand des Bankenverbandes Nordrhein-Westfalens und im Beirat des Bundesverbandes deutscher Banken.

Wer Langes Nachfolge im Vorstand antritt, ist noch unklar. Die Verbandsvorstände werden von allen Delegierten gewählt, die können derzeit wegen der Coronakrise aber nicht zusammenkommen. Deshalb muss die Abstimmung im langwierigen Umlaufverfahren stattfinden. Die Wahl Zielkes zum neuen Präsidenten fand per Telefonschalte statt. Zielke löst Hans-Walter Peters ab. Der persönlich haftende Gesellschafter der Hamburger Berenberg Bank führte den BdB seit April 2016 und hatte bereits im vergangenen September den Commerzbankchef als seinen Nachfolger vorgeschlagen.

Die Herausforderungen in der Corona-Pandemie seien gewaltig, trotzdem freue er sich auf die neue Aufgabe, sagte Zielke nach seiner Wahl. „Die Krise betrifft alle Themen, die für unsere Branche von zentraler Bedeutung sind: Europa, Digitalisierung, Bankenregulierung, Nachhaltigkeit und Sustainable Finance“. Berenberg-Chef Peters wurde ins Präsidium des BdB gewählt, genau wie Carola von Schmettow, Sprecherin des Vorstands der HSBC Deutschland. In diesem Führungsgremium war durch Langes Rücktritt ein Platz frei geworden.

Mehr: Die EZB denkt an die Zeit nach der Krise und arbeitet an einer Bad Bank

Startseite
Mehr zu: Finanzlobby - Bankenverband wechselt Vorstand aus – mit einer Überraschung
0 Kommentare zu "Finanzlobby: Bankenverband wechselt Vorstand aus – mit einer Überraschung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%