Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Förderbank Das nächste Personal-Gerangel zwischen CDU und SPD: Jetzt geht es um den Job an der KfW-Spitze

Die SPD hat mit Stefan Wintels einen neuen Namen ins Rennen um die Spitzenposition der Förderbank geworfen. In der Union gibt es Widerstand.
11.05.2021 - 18:12 Uhr
Eigentlich braucht die staatliche Förderbank bis zum 30. Juni einen neuen Chef. Doch SPD und CDU können sich bislang nicht einigen. Quelle: dpa
Das Logo der KfW

Eigentlich braucht die staatliche Förderbank bis zum 30. Juni einen neuen Chef. Doch SPD und CDU können sich bislang nicht einigen.

(Foto: dpa)

Frankfurt In die Suche nach einem neuen Chef für die staatseigene Förderbank KfW kommt Bewegung. Nach Informationen des Handelsblatts hat das SPD-geführte Finanzministerium den Frankfurter Banker Stefan Wintels als Kompromisskandidaten ins Gerangel um die Spitzenposition mit der Union geschickt. Wintels arbeitet für den Finanzkonzern Citi und leitete sieben Jahre lang die deutsche Niederlassung der US-Bank.

In der Union trifft Wintels allerdings auf Widerstand, sowohl in der Partei als auch in der Fraktion gibt es Insidern zufolge Bedenken, einen Investmentbanker angelsächsischer Prägung ohne Erfahrung in der Förderpolitik zum Chef der KfW zu machen. Für die Staatsbank wäre das ein Kulturschock, sagen die Kritiker.

Die CDU hat nach Handelsblatt-Informationen einen eigenen Kandidaten in die Verhandlungen eingebracht. Nun stehe der Vorschlag der SPD gegen den namentlich bisher unbekannten Kandidaten der CDU. Noch sei nichts entschieden, heißt es. Klar sei aber: Beide Seiten wollen ihren Kandidaten durchsetzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Förderbank - Das nächste Personal-Gerangel zwischen CDU und SPD: Jetzt geht es um den Job an der KfW-Spitze
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%