Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fokus auf Industriesektor General Electric will polnische Bank BPH verkaufen

General Electric will den Anteil der Finanzsparte am Gesamtgeschäft auf 25 Prozent zu reduzieren und sich auf den Industriesektor zu konzentrieren. Die polnische Bank BPH soll deshalb abgestoßen werden.
16.10.2014 - 12:51 Uhr Kommentieren
General Electric zieht sich aus dem Finanzbereich zurück. Quelle: dpa

General Electric zieht sich aus dem Finanzbereich zurück.

(Foto: dpa)

Warschau Der Siemens-Rivale General Electric (GE) zieht sich weiter aus dem Finanzbereich zurück und will die polnische Bank BPH abstoßen. Die Strategie von GE ziele darauf ab, den Anteil der Finanzsparte am Gesamtgeschäft auf 25 Prozent zu reduzieren und sich auf den Industriesektor zu konzentrieren, teilte das US-Unternehmen am Donnerstag mit. „Die Bank wird in einer besseren Position sein und ihr Potenzial besser ausschöpfen können, wenn sie einer Gesellschaft gehört, die sich ihrem Geschäftsplan und ihrer Wachstumsstrategie eng verbunden fühlt“, erklärte eine Sprecherin von GE Capital.

Die Aktien von BPH, der zehntgrößten polnischen Bank, stiegen am Donnerstag um mehr als 18 Prozent. GE hält 90 Prozent an BPH.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Fokus auf Industriesektor: General Electric will polnische Bank BPH verkaufen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%