Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Folgen der EZB-Anleihekäufe für Firmen Gefährliche Geldschwemme

Jede Woche kauft die EZB für knapp zwei Milliarden Euro Firmenschulden auf. Die Anleihen von 200 Konzernen stehen in ihren Büchern, darunter der halbe Dax. Doch wenn die Zinsen steigen, könnten manche zusammenbrechen.
04.09.2017 - 10:28 Uhr
Die Geldschwemme der EZB verleitet Unternehmen womöglich zu (überteuerten) Übernahmen. Quelle: Corbis/Getty Images
Kein Ende der Geldflut

Die Geldschwemme der EZB verleitet Unternehmen womöglich zu (überteuerten) Übernahmen.

(Foto: Corbis/Getty Images)

Düsseldorf Wenn sich am Donnerstag die Währungshüter der EZB treffen, rechnet niemand mit einem Ende der Geldflut. Die Zinsen dürften bei null bleiben. Auch können die Staaten davon ausgehen, dass ihnen die EZB weiter monatlich Anleihen in Höhe von 60 Milliarden Euro abkauft.

Was oft vergessen wird: Die EZB finanziert auch Unternehmen. Die Anleihen von rund 200 Firmen stehen in ihren Büchern, wie Unterlagen der nationalen Notenbanken belegen, darunter die Ölkonzerne Shell und Total, der Flugzeugbauer Airbus – und mehr als der halbe Dax: BMW, Daimler und VW, dazu SAP und Bayer. Pro Woche investiert die EZB knapp zwei Milliarden Euro in Firmenanleihen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Folgen der EZB-Anleihekäufe für Firmen - Gefährliche Geldschwemme
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%