Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Forensik-Experten Abgänge bei KPMG: Risikoberatung Ankura startet in Deutschland

Die Forensikberatung Ankura startet in Frankfurt. Nach dem Wirecard-Skandal sieht sie Wachstumschancen – und jagt der Konkurrenz gleich ein 14-köpfiges Expertenteam ab.
02.07.2021 - 04:00 Uhr Kommentieren
Den deutschen Finanzstandort im Fokus. Quelle: imago images/Arnulf Hettrich
Frankfurt

Den deutschen Finanzstandort im Fokus.

(Foto: imago images/Arnulf Hettrich)

Frankfurt Deutschland gilt spätestens seit dem Wirecard-Skandal als Sorgenkind in Sachen Compliance und gute Unternehmensführung. Das will sich die US-Forensikberatung Ankura zunutze machen und startet mit der Neueröffnung ihres Frankfurt-Büros die Expansion auf dem deutschen Markt.

Ankura plant, vor allem den „Big Four“ – den vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften KPMG, Deloitte, PWC und EY – Beratungsmandate abzujagen. Dabei soll helfen, dass die Firma bewusst keine Prüfmandate annimmt. Ankura-Chef Kevin Lavin glaubt: „Dadurch können wir potenzielle Interessenkonflikte vermeiden.“

Aufgebaut wurde die Beratung mit Hauptsitz in Washington, DC seit 2014 von mehreren ehemaligen „Big Four“-Managern. Das neue Deutschlandbüro leitet Uwe Heim. Er war zuvor Partner für Compliance und Forensik bei KPMG und Forensikchef bei Deloitte. Bis 2002 leitete er eine Spezialeinheit des Wirtschaftsprüfdiensts des Bundeskriminalamts. Nun freue er sich darauf, Ankura aufzubauen, erklärte er. „Die Risiko- und Forensikberatung in Deutschland braucht einen Neustart. Zu lange haben die ,Big Four‘ den Markt dominiert.“

Der KPMG-Partner wechselt zu Ankura. Quelle: PR
Michael Peters

Der KPMG-Partner wechselt zu Ankura.

(Foto: PR)

Zu Ankura stößt auch Michael Peters. Auch er kommt als Partner von KPMG, leitete dort den Bereich Finanzkriminalität. Bis 2015 führte er die Anti-Geldwäsche-Einheit der Deutschen Bank, bis 2010 als stellvertretender Chef die staatliche Geldwäsche-Spezialeinheit FIU.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mit Peters wechselt ein 14-köpfiges Team von Risiko-, Forensik- und Compliance-Experten zu Ankura, wie das Handelsblatt vorab erfahren hat. Für KPMG bedeuten die Abgänge einen Aderlass. Zwar ist Ankura klein und wird um jedes Mandat kämpfen müssen. Aber bei den „Big Four“ wird der neue Wettbewerber kritisch beäugt.

    Neukunden vor allem aus Finanz- und Energiebranche

    Erste Mandate hat Ankura bereits ergattert. So hat ein US-Gericht die Firma bestellt, die milliardenschweren Schadensersatzzahlungen von Volkswagen an Pkw-Besitzer im Zuge des Dieselskandals zu beaufsichtigen. Neukunden sollen unter anderem im Finanz- und Energiebereich gewonnen werden.

    Dabei könnte auch der Wirecard-Skandal helfen, heißt es bei Ankura. Dieser habe gezeigt, wie eng verflochten die „Big Four“ mit ihren Prüf- und Beratungskunden seien. Im Bilanzskandal um Wirecard hatten alle vier großen Prüfgesellschaften kein gutes Bild abgegeben. So hatte EY den Bilanzbetrug jahrelang nicht aufgedeckt, KPMG ein dubioses Mauritius-Vehikel beraten, über das eine dreistellige Millionensumme aus dem Konzern abgezweigt wurde.

    Mehr: Einbußen von bis zu 100 Millionen Euro: Der Fall Wirecard lastet schwer auf EY

    Startseite
    Mehr zu: Forensik-Experten - Abgänge bei KPMG: Risikoberatung Ankura startet in Deutschland
    0 Kommentare zu "Forensik-Experten: Abgänge bei KPMG: Risikoberatung Ankura startet in Deutschland"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%