Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Georg Fahrenschon Die neuen Ambitionen des Sparkassen-Präsidenten

Georg Fahrenschon kam als Präsident der Sparkassen erst spät in Schwung. Nun macht ihm der Job mehr Spaß – und er will weitermachen. Die gut 400 Institute, für die er spricht, wissen, was sie an ihm haben.
04.01.2017 - 16:55 Uhr
Wettern gegen die Niedrigzinspolitik. Quelle: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt
Georg Fahrenschon

Wettern gegen die Niedrigzinspolitik.

(Foto: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt)

Als Georg Fahrenschon im Mai 2012 den Job als Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) antrat, war er 44 Jahre alt. Zumindest für Sparkassenverhältnisse kam damit ein Jungspund unter den Funktionären ans Ruder. Die Wahl des früheren bayerischen Finanzministers und CSU-Politikers galt zudem als Überraschung.

Profitiert hat der 48-Jährige von seiner jugendlichen Ausstrahlung zu Beginn seiner ersten Amtszeit, die bis 2018 läuft, indes kaum. Manch ein Insider hätte sich damals mehr Führung und mehr Schwung für die gut 400 Sparkassen gewünscht.

Inzwischen aber sitzt er fest im Sattel, und er will weitermachen. Seine Ambitionen, die er schon vor einem Jahr geäußert hatte, unterstrich Fahrenschon nun erneut. „Ich bin dazu bereit“, sagte er der „Börsen-Zeitung“ mit Blick auf eine neue Amtszeit. Die DSGV-Mitglieder könnten ihn im Herbst dafür nominieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%