Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gesetzeslage Vier Wege führen in den Aufsichtsrat

Kritiker werfen Josef Ackermann und der Deutschen Bank, dass sein direkter Wechsel in den Aufsichtsrat keine gute Corporate Governance ist. Doch wie ist die Gesetzeslage im Detail? Ackermann stehen vier Wege offen.
12.10.2011 - 13:34 Uhr

Düsseldorf Die Umgehung der gesetzlich vorgeschriebenen Cooling-off-Periode ist für Deutschlands Topjuristen eine echte Herausforderung. "Einen so spannenden Fall haben wir selten", sagte ein Aktienrechtler. Alle vom Handelsblatt befragten Experten sind sich aber einig: Es geht.

Varianten drei und vier gelten als unwahrscheinlich, weil sich Ackermann und Börsig auf der Hauptversammlung mächtig blamieren könnten. Auch werden der einfachen Variante eins kaum Chancen eingeräumt. Weg zwei gilt als am wahrscheinlichsten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%