Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelsblatt Jahrestagung Treffen Sie Anshu Jain bei „Banken im Umbruch“

Neue Wachstumsmärkte, Trends im Investment-Banking – Branchengrößen wie Anshu Jain diskutieren bei der 19. Handelsblatt Jahrestagung über den Bankensektor. Gewinnen Sie eine von fünf Freikarten im Wert von 2.299 Euro.
15.08.2014 - 10:19 Uhr 6 Kommentare
Anshu Jain: Der Co-Chef der Deutschen Bank eröffnete auch im vergangenen Jahr die Veranstaltung.

Anshu Jain: Der Co-Chef der Deutschen Bank eröffnete auch im vergangenen Jahr die Veranstaltung.

„Das war fachliche Spannung pur! Herausragende, offene Diskussionen und gute Statements“, sagte ein Teilnehmer der vergangenen Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“. Sein Urteil dürfte auch auf die 19. Ausgabe der Veranstaltung am 3. und 4. September in Frankfurt am Main zutreffen.

Tatsächlich stehen die Zeichen im Bankensektor seit der Finanzkrise 2007 auf Wandel. Im Balance-Akt zwischen Liquidität und Stabilität sowie im Spannungsfeld zwischen Realwirtschaft und Politik erlaubt die Veranstaltung ausgewählten Gästen einen Blick hinter die Kulissen der großen Geldhäuser und Entscheider. Zwischen Podiumsdiskussionen, Empfängen und Vorträgen haben die Teilnehmer natürlich auch die Chance zum Netzwerken.

Experten und Branchengrößen wie Martin Blessing, Vorsitzender des Vorstandes der Commerzbank, Sabine Lautenschläger, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank oder Claudia Buch, Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, diskutieren bei der zweitägigen Veranstaltung in Frankfurt aktuelle Themen und Trends der Bankenwelt.

Für den Auftakt sorgt der Co-Chef der Deutschen Bank, Anshu Jain. In seiner Eröffnungs-Keynote eröffnet er globale Perspektiven zu internationalen Trends, Wachstumsmärkten und Regulierung, und steht danach Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart im Interview Rede und Antwort. Auch andere Themen kommen nicht zu kurz: Bei dem exklusiven Abend-Event in der „Frankfurter Botschaft“ etwa zieht Sportjournalist Michael Steinbrecher sein persönliches Resümee der Fußball-WM.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wenn Sie schon zu den Nutzern vom Handelsblatt Digitalpass gehören, haben Sie die Chance, eine von fünf Freikarten für die Banken-Tagung im Wert von jeweils 2.299,- Euro zu gewinnen. Hier erfahren Sie, wie Sie mitmachen können. Teilnahmeschluss für die Verlosung ist Mittwoch, der 20. August 2014 (heute).

    Startseite
    Mehr zu: Handelsblatt Jahrestagung - Treffen Sie Anshu Jain bei „Banken im Umbruch“
    6 Kommentare zu "Handelsblatt Jahrestagung: Treffen Sie Anshu Jain bei „Banken im Umbruch“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • ich finde es einfach nur peinlich wenn das Handelsblatt diesem Inder nach allem was er angerichtet bei der Deutschen Bank immer noch den roten Teppich auslegt und jeden kritischen Kommentar bezüglich seines Wirkens bei der Deutschen Bank löscht.

    • Achso der Aktienkurs ist das eine was tatsächlich passiert
      das Andere. Der Unterschied kann gewaltig sein.

    • Und warum haben Sie nicht verkauft und sind jetzt
      wo es sich wieder lohnen könnte eingestiegen?

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

    • Sicher kann Herr Jain erklären, wie das Investmentbanking in Zukunft Milliardenstrafen vermeidet. Die Strafen für die Investmentsparte der Deutschen Bank hat er ja zu großen Teilen zu verantworten. Politiker hätten schon längst zurücktreten müssen. Banker bekommen Boni statt Knast.
      Also Herr Jain: geht der Trend in Richtung ehrbaren kaufmännischen Verhaltens oder weiter in Richtung mafiöses Verhalten?

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%