Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hans-Jörg Vetter Ex-LBBW-Chef ist wohl Favorit für Chefaufseher-Posten bei Commerzbank

Seit fast einem Monat will die Commerzbank ihr Führungschaos beenden. Insidern zufolge könnte ein erster Schritt an diesem Freitag gelingen.
30.07.2020 Update: 30.07.2020 - 23:10 Uhr Kommentieren
„Ich bin aber Schwabe und uns wird nachgesagt, hart zu arbeiten und sparsam zu sein“, sagt der ehemalige LBBW-Chef. Quelle: dpa
Aufsichtsratschef Hans-Jörg Vetter

„Ich bin aber Schwabe und uns wird nachgesagt, hart zu arbeiten und sparsam zu sein“, sagt der ehemalige LBBW-Chef.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Suche nach einem neuen Aufsichtsratschef für die Commerzbank trägt erste Früchte. Der frühere Chef der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Hans-Jörg Vetter, ist aussichtsreicher Kandidat für den Posten, sagte ein Insider dem Handelsblatt. Er bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, die Vetter als Favoriten für den Posten bezeichnet hatte. Eine Commerzbank-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab.

Die Commerzbank ist seit fast einem Monat durch ein Führungschaos gelähmt, in das sie die überraschenden Rücktritte von Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann und Vorstandschef Martin Zielke Anfang Juli gestürzt hatten. Die Schmittmann-Nachfolge ist dabei am drängendsten, weil der amtierende Aufsichtsratschef das Gremium auf eigenen Wunsch am kommenden Montag verlassen wird.

Vetter könnte Finanzkreisen zufolge am Montag für den Posten vorgeschlagen werden. Am gleichen Tag kommt dann das gesamte Kontrollgremium zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Der Aufsichtsrat könnte dann die Ernennung eines neuen Aufsichtsratschefs offiziell beschließen.

Vetter gilt als erfahrener Sanierer. Er rückte 2009 für sieben Jahre an die Spitze der LBBW, die wegen hochriskanter Geschäfte mit komplexen Finanzprodukten ins Wanken geraten war und von den staatlichen Eigentümern gerettet werden musste. Damit dürfte Vetter die nötige Branchenexpertise mitbringen, die die europäischen Bankenaufseher auf dieser Position erwarten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mit der Suche nach einem geeigneten Kandidaten war Jutta Dönges beauftragt. Die Chefin der Finanzagentur des Bundes ist eine der zwei Aufsichtsräte, die der Bund erst vor kurzem in das Kontrollgremium geschickt hatte. Wegen der Rettung der Bank durch den Staat während der Finanzkrise ist der Bund nach wie vor mit 15 Prozent an dem Institut beteiligt.

    In Finanzkreisen heißt es, dass der neue Kandidat bislang keinen Kontakt zum rebellischen Großaktionär Cerberus hatte. Das ist insofern bemerkenswert, weil der US-Finanzinvestor den Doppelrücktritt von Zielke und Schmittmann durch seine harte Kritik am Kurs der Bank mit ausgelöst hatte.

    Eine rascher Erfolg bei der Kandidatensuche ist für das Institut allerdings sehr wichtig. Denn erst wenn die Commerzbank einen neuen Aufsichtsratschef gefunden hat, kann auch die Besetzung des Chefposten geklärt werden. Durch das Vakuum an der Spitze des Instituts verzögert sich die Verabschiedung einer neuen Strategie für die Bank, die im Wesentlichen aus einem harten Sanierungskurs bestehen dürfte. Zielke verlässt spätestens zum Jahresende das Institut.

    Als interne Favoriten für die Zielke-Nachfolge gelten Firmenkundenchef Roland Boekhout und Finanzchefin Bettina Orlopp. Sollte mit Vetter ein Externer das Rennen um den Aufsichtsratsposten machen, würde das die Chancen für interne Kandidaten für den Vorstandsvorsitz erhöhen, da diese die Bank und ihre Probleme bereits kennen und sofort verfügbar wären.

    Mehr: Das sind die aussichtsreichsten Kandidaten für den Commerzbank-Chefposten.

    Hinweis: In einer früheren Fassung des Artikels hatten wir die Nachrichtenagentur Bloomberg damit zitiert, dass der Nominierungsausschuss am Freitag tagt. Das Gremium tagt nach Informationen aus Finanzkreisen aber erst am Montag.

    Startseite
    Mehr zu: Hans-Jörg Vetter - Ex-LBBW-Chef ist wohl Favorit für Chefaufseher-Posten bei Commerzbank
    0 Kommentare zu "Hans-Jörg Vetter: Ex-LBBW-Chef ist wohl Favorit für Chefaufseher-Posten bei Commerzbank"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%