Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
RWE und Eon

Der Megadeal zwischen den beiden Energieversorgern soll in diesem Jahr kein Einzelfall bleiben.

(Foto: dpa)

Premium Innogy-Übernahme Der Deal zwischen RWE und Eon versetzt Investmentbanker in Champagnerlaune

Das Milliardengeschäft zwischen RWE und Eon elektrisiert die Branche. Investmentbanker hoffen auf mindestens 20 weitere große Übernahmen bis Jahresende.
22.03.2018 - 06:23 Uhr

Frankfurt Großer Auflauf im Gin & Jagger in Essen. Der Vorstandschef von RWE Rolf Schmitz und sein Finanzchef Markus Krebber luden vergangene Woche in das In-Lokal ein und feierten im Ambiente von plüschigem Retrochic bei Currywurst, Burger und Pommes den gelungenen Deal mit Eon.

Sie dankten den Teams der beratenden Investmentbanken Bank of America Merrill Lynch und Citi bis hinunter zum Juniorbanker für die Strapazen, die sie für den Verkauf der RWE-Tochter Innogy an Eon auf sich genommen hatten. Auch die interne Truppe des Versorgers für Fusionen und Übernahmen (M&A) feierte den erfolgreichen Abschluss des gut 42 Milliarden Dollar schweren, hochkomplexen Tauschgeschäfts, dessen Vorbereitung vor über einem Jahr begonnen hatte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Innogy-Übernahme - Der Deal zwischen RWE und Eon versetzt Investmentbanker in Champagnerlaune
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%