Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Insolventer Zahlungsdienstleister Betrugsskandal kostet über 700 Wirecard-Mitarbeitern den Job

Insolvenzverwalter Michael Jaffé greift durch und setzt einen Großteil der Beschäftigen in Deutschland vor die Tür. Auch alle Vorstandsverträge wurden gekündigt.
25.08.2020 Update: 25.08.2020 - 16:53 Uhr
Wirecard ist in einen milliardenschweren Betrugsskandal verwickelt und hat Insolvenz angemeldet. Quelle: Reuters
Wirecard in Aschheim

Wirecard ist in einen milliardenschweren Betrugsskandal verwickelt und hat Insolvenz angemeldet.

(Foto: Reuters)

München, Frankfurt, Düsseldorf Der Betrugsskandal bei Wirecard hat jetzt auch für zahlreiche Mitarbeiter des Zahlungsdienstleisters harte Konsequenzen. Rund 730 von insgesamt 1300 Beschäftigten wird gekündigt, teilte Insolvenzverwalter Michael Jaffé am Dienstag mit. Auch alle Vorstände werden entlassen.

„Die wirtschaftliche Lage der Wirecard AG war und ist angesichts der fehlenden Liquidität und der bekannten skandalösen Begleitumstände äußerst schwierig“, sagte Jaffé. „Mit den üblichen Restrukturierungs- und Kostenanpassungsmaßnahmen ist es daher nicht getan.“ Die Zahl der Stellen „und alle weiteren Kostenpositionen“ bei den insolventen Wirecard-Gesellschaften müssten nun „der unternehmerischen Wirklichkeit angepasst werden“.

Das Amtsgericht München hatte zuvor das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Mutterkonzerns Wirecard AG sowie von sechs weiteren deutschen Wirecard-Gesellschaften eröffnet. Die Tochter Wirecard Bank ist davon nicht betroffen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Insolventer Zahlungsdienstleister - Betrugsskandal kostet über 700 Wirecard-Mitarbeitern den Job
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%