Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kapilendo, Invesdor und Finnest Schwarmfinanzierer machen künftig gemeinsame Sache

Die zu den führenden deutschen Crowdfinanzierungs-Plattformen gehörende Aktiengesellschaft Kapilendo fusioniert mit dem finnischen Wettbewerber Invesdor.
12.07.2021 - 09:07 Uhr Kommentieren
Die finnische Finanzierungsplattform Invesdor hat neue Pläne. Quelle: Reuters
Blick auf Helsinki

Die finnische Finanzierungsplattform Invesdor hat neue Pläne.

(Foto: Reuters)

Berlin Die Konsolidierung auf dem Markt der Schwarmfinanzierer setzt sich fort: Die zu den führenden deutschen Crowdfinanzierungs-Plattformen gehörende Kapilendo AG fusioniert mit der finnischen börsennotierten Finanzierungsplattform Invesdor. Bereits 2019 schlossen sich Invesdor und die österreichische Finnest zusammen, die auch in Deutschland und der Schweiz aktiv ist.

Es soll sich um einen Zusammenschluss auf Augenhöhe handeln, hieß es, ohne dass die künftige Gesellschaftsstruktur konkret aufgeschlüsselt wurde. Designierter Vorstandschef des fusionierten Unternehmens, das unter Invesdor firmieren wird, soll nach Informationen des Handelsblatts der Kapilendo-Vorstandsvorsitzende Christopher Grätz werden.

Mittels Crowdfunding oder Schwarmfinanzierung wird Kapital über Internetplattformen bei vielen Kleinanlegern eingesammelt, auch institutionelle Investoren nutzen diese Anlageform. Das Geld wird in der Regel als Darlehen oder Eigenkapital eingesetzt. Crowdfunding gilt als Alternative zu herkömmlichen Finanzierungsquellen wie Bankkredite.

„Mit der Aggregation von Invesdor, Kapilendo und Finnest entsteht eine der größten Finanzierungsplattformen für Unternehmen in Europa“, sagt Günther Lindenlaub, CEO der Invesdor Group und Gründer von Finnest. Die Finanzierungsinstrumente reichen von Krediten über Nachrangdarlehen und Genussrechte bis zu Anleihen und Aktienemissionen.

Gemessen am Plattform-Volumen stand Kapilendo nach Marktdaten von Crowdfunding.de mit rund 54 Millionen Euro an erster Stelle in Deutschland, Finnest mit gut 13 Millionen Euro an dritter Stelle.

Ein wesentlicher Treiber für die Fusion ist die Regulierung. Im November tritt die „European Crowdfunding Service Provider"-Verordnung der EU in Kraft. „Damit gelten für alle Anbieter die gleichen Spielregeln, und es gibt keine Probleme mehr, Finanzierungen grenzüberschreitend anzubieten“, hebt Grätz die Vorteile hervor.

Fokus zunächst auf die Kernmärkte

„Vor diesem Hintergrund machte es Sinn, sich Gedanken über ein größeres Unternehmen zu machen“, so Grätz. Die jetzt gefundene Lösung habe den strategischen Charme, dass sich die Anbieter bislang geografisch kaum in die Quere gekommen sind. Bei der aktuellen Marktabdeckung soll es aber nicht bleiben.

Nach Angaben von Grätz soll der Fokus zunächst auf den Kernmärkten Deutschland, Österreich und Finnland liegen und das Leistungsspektrum dort weiter ausgebaut werden. Anschließend will man in Dänemark und Schweden stärker Fuß fassen. Ob die Präsenz durch eigene Aktivitäten gestärkt werden soll oder durch weitere Zusammenschlüsse, ließ er offen.

Nach Unternehmensangaben haben Anleger der drei Plattformen Invesdor, Finnest und Kapilendo zusammen bislang mehr als 300 Millionen Euro in mehr als 500 Finanzierungszusagen in ganz Europa investiert.

Der Zusammenschluss steht noch unter Vorbehalt der finnischen Finanzmarktbehörde FIN-FSA. Sie führt derzeit das Inhaberkontrollverfahren durch.

Mehr: Alternative zum klassischen Kredit. Mittelstand greift verstärkt zu Kreditfonds.




Startseite
Mehr zu: Kapilendo, Invesdor und Finnest - Schwarmfinanzierer machen künftig gemeinsame Sache
0 Kommentare zu "Kapilendo, Invesdor und Finnest : Schwarmfinanzierer machen künftig gemeinsame Sache"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%