Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kerstin af Jochnick EZB-Aufsicht erwägt Dividenden-Stopp für Banken zu verlängern

Bislang hat die EZB an Banken appelliert, mindestens bis zum 1. Oktober keinen Gewinn auszuschütten. Doch es könnte ein längerer Verzicht anstehen.
07.07.2020 - 11:10 Uhr 1 Kommentar
Die EZB-Bankenaufsicht will bis Mitte Juli mehr Klarheit beim Dividenden-Stopp für Banken schaffen. Quelle: dpa
EZB-Zentrale in Frankfurt am Main

Die EZB-Bankenaufsicht will bis Mitte Juli mehr Klarheit beim Dividenden-Stopp für Banken schaffen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Wegen der Folgen der Virus-Pandemie erwägt die EZB-Bankenaufsicht, Geldhäuser im Euro-Raum zu einem längeren Verzicht auf Dividenden-Ausschüttungen und Aktienrückkäufe aufzufordern. EZB-Aufseherin Kerstin af Jochnick sagte am Dienstag, man werde hierzu bald Genaueres mitteilen.

Bislang hat die Europäische Zentralbank (EZB) an Banken appelliert, mindestens bis zum 1. Oktober keinen Gewinn auszuschütten. Der oberste EZB-Bankenaufseher, Andrea Enria, hatte bereits im Juni gesagt, man denke über eine Verlängerung nach und hatte für Mitte Juli mehr Klarheit in Aussicht gestellt.

Auch der von EZB-Chefin Christine Lagarde geführte Europäische Ausschuss für Systemrisiken (ESRB) hat angeregt, dass die Banken bis mindestens zum Jahresende auf die Ausschüttung von Dividenden, Auszahlungen von Boni sowie Aktienrückkäufe verzichten sollten.

Mehr: Bedrohte Dividenden – Aktionäre müssen um die Ausschüttung zittern.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    1 Kommentar zu "Kerstin af Jochnick: EZB-Aufsicht erwägt Dividenden-Stopp für Banken zu verlängern"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Wir haben bitte Kapitalismus, das Kapital haftet. Deshalb sollte die Auszahlung von Dividenden 2 Jahre ausgesetzt werden. Das systematische Risiko im Bankensektor ist aktuell wieder sehr hoch. Im Aktienkurs kann sich die nicht ausgezahlte Dividende dann gerne niederschlagen und zu höheren Bewertungen führen, somit steigenden Kursen. Zur Erinnerung: Während der Lehmann-Pleite hat der Banken-Sektor den Staat und seine Bürger trefflich ausgetrickst. Verluste wurden sozialisiert. Davor ist zu warnen, sonst kommt der sehr erfolgreiche Kapitalismus noch mehr in Verruf beim Bürger.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%