Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kosteneinsparungen BayernLB und NordLB kooperieren im IT-Bereich

Die Bayerische und die Norddeutsche Landesbank nutzen ab nächstem Jahr eine gemeinsame IT-Plattform. Das Hauptziel ist die Senkung von Kosten. Weitere Landesbanken könnten sich anschließen.
18.06.2014 - 18:38 Uhr Kommentieren
Auf der gemeinsamen Plattform von BayernLB und NordLB werden komplexere Darlehen wie Firmenkredite oder Schiffs- und Projektfinanzierungen erfasst und verwaltet. Quelle: dpa

Auf der gemeinsamen Plattform von BayernLB und NordLB werden komplexere Darlehen wie Firmenkredite oder Schiffs- und Projektfinanzierungen erfasst und verwaltet.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Bayerische und die Norddeutsche Landesbank rücken enger zusammen. Beide Institute werden im Kreditgeschäft ab 2015 eine gemeinsame IT-Plattform nutzen, wie beide Banken am Mittwoch ankündigten. Die BayernLB und die NordLB wollen durch die Kooperation Kosten sparen, insbesondere wenn die IT-Plattform im Laufe der Jahre erweitert wird. "Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Baustein bei der Weiterentwicklung unserer IT, bei gleichzeitiger Senkung der Kostenbasis" sagte BayernLB-Manager Christian Söhn.

Die Institute aus München und Hannover betonten, dass sich andere Landesbanken dem Projekt anschließen können. "Beide Häuser sehen dieses Modell als geeignet für die Beteiligung weiterer Partner." Im öffentlich-rechtlichen Bankenlager kommt der Vorstoß der zweit- und drittgrößten Landesbank gut an. "Es ist ein wichtiger Schritt zur Nutzung gemeinsamer IT-Plattformen im Landesbankensektor", sagte ein Sprecher des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands.

Da Fusionen von Landesbanken in weite Ferne gerückt sind, fordern viele Sparkassen-Vertreter, dass die Institute zumindest in einzelnen Geschäftsbereichen enger zusammenarbeiten. "Wir versuchen, das Bestmögliche aus dem Verbund herauszuholen", hatte Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon schon 2013 im Reuters-Interview erklärt. "Da spielen Synergien und das Zusammenspiel der Verbundpartner eine zentrale Rolle." Die Landesbank Baden-Württemberg hat kürzlich bereits große Teile ihrer IT-Abteilung an den Sparkassen-Dienstleister FI ausgelagert und erwartet dadurch jährliche Einsparungen in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe.

Auf der gemeinsamen Plattform von BayernLB und NordLB werden komplexere Darlehen wie Firmenkredite oder Schiffs- und Projektfinanzierungen erfasst und verwaltet. Das Projekt sei bereits 2009 angestoßen worden, sagte eine Sprecherin der BayernLB. Mit dem Wechsel des ehemaligen NordLB-Vize-Chefs Johannes-Jörg Riegler, der seit April Vorstandsvorsitzender der BayernLB ist, habe der Schulterschluss nichts zu tun.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Kosteneinsparungen - BayernLB und NordLB kooperieren im IT-Bereich
    0 Kommentare zu "Kosteneinsparungen: BayernLB und NordLB kooperieren im IT-Bereich"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%