Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kreditkartenanbieter Visa zieht Gesamtjahresprognose zurück – obwohl der Gewinn steigt

Der Kreditkartenkonzern steigert seinen Umsatz auf fast sechs Milliarden Dollar. Doch Visa warnt, dass die nächsten Quartale schwierig werden könnten.
01.05.2020 - 00:09 Uhr Kommentieren
Der Konzern rechnet auch mit Auswirkungen der Coronakrise auf sein Geschäft. Quelle: AP
Visa

Der Konzern rechnet auch mit Auswirkungen der Coronakrise auf sein Geschäft.

(Foto: AP)

San Francisco Der Kreditkartenriese Visa hat Gewinn und Erlöse im jüngsten Geschäftsquartal trotz der Corona-Pandemie deutlich gesteigert. Der Überschuss legte in den drei Monaten bis Ende März im Jahresvergleich um vier Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar (2,8 Milliarden Euro) zu, wie der Mastercard-Rivale am Donnerstag nach US-Börsenschluss im kalifornischen San Francisco mitteilte.

Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar. Visa warnte jedoch, dass die Pandemie bereits zu einem erheblichen Rückgang der Verbraucherausgaben geführt habe und die nächsten Quartale schwierig werden könnten. Das Unternehmen zieht deswegen seinen Jahresausblick zurück.

Anleger reagierten negativ und ließen die Aktie nachbörslich zunächst sinken, obwohl die Quartalszahlen deutlich über den Erwartungen der Analysten lagen.

Mehr: Visa kauft das Fintech Plaid für 5,3 Milliarden Dollar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Kreditkartenanbieter: Visa zieht Gesamtjahresprognose zurück – obwohl der Gewinn steigt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%