Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marktöffnung China will Geschäftsbeschränkungen für ausländische Banken lockern

China will Beschränkungen für ausländische Banken, Broker und Fondsgesellschaften lockern. Das soll die durch den Handelsstreit angeschlagene Wirtschaft beleben.
16.10.2019 - 16:57 Uhr Kommentieren
Li Keqiang ist seit März 2013 amtierender Ministerpräsident der Volksrepublik China. Quelle: imago/photothek
Li Keqiang

Li Keqiang ist seit März 2013 amtierender Ministerpräsident der Volksrepublik China.

(Foto: imago/photothek)

Peking Die Pläne zur Lockerung der Geschäftsbeschränkungen gehen aus einer Sitzung des Regierungskabinetts unter dem Vorsitz von Ministerpräsident Li Keqiang hervor. Staatliche Medien hatten am Mittwoch darüber berichtet.

Wie sich das auswirken werde, blieb aber zunächst offen. China werde auch die Bemühungen der örtlichen Verwaltungen unterstützen, mehr ausländische Investitionen anzuziehen und ausländischen Investoren mehr Spielraum bei der Kreditaufnahme im Ausland zu geben, hieß es. China werde allerdings keinen erzwungenen Technologietransfer durch ausländische Firmen zulassen.

Auslandsinvestitionen zu stabilisieren ist Teil der Pekinger Politik, um die sich verlangsamende Wirtschaft anzukurbeln, die unter dem Handelskonflikt mit den USA leidet. In der vergangenen Woche hat China einen festen Zeitplan für die vollständige Öffnung der Bereiche Futures, Brokerage und Investmentfonds für ausländische Investoren im nächsten Jahr angekündigt.

Mehr: Nicht nur die USA, auch andere Staaten sperren den chinesischen Netzausrüster Huawei aus. Doch es gibt auch Länder, ein pauschales Verbot ablehnen. Eine Übersicht.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Marktöffnung: China will Geschäftsbeschränkungen für ausländische Banken lockern"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%