Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Merkur Bank Bankchef sieht große Probleme bei staatlichen Kredithilfen

Marcus Lingel fordert den Bund auf, bei staatlichen Hilfen das volle Haftungsrisiko zu übernehmen. Ansonsten drohe vielen Mittelständlern der Kollaps.
23.03.2020 - 11:27 Uhr Kommentieren
Der persönlich haftende Gesellschafter der Merkur Bank hat Bedenken hinsichtlich der Liquiditätsversorgung. Quelle: Thomas Einberger für Handelsblatt
Marcus Lingel

Der persönlich haftende Gesellschafter der Merkur Bank hat Bedenken hinsichtlich der Liquiditätsversorgung.

(Foto: Thomas Einberger für Handelsblatt)

München Die Münchener Merkur Privatbank erwartet große Probleme bei der Umsetzung der von der Politik zugesagten finanziellen Hilfen für Corona-geschädigte Mittelständler. „Die Liquiditätsversorgung betrachte ich mit großer Sorge“, so Marcus Lingel, persönlich haftender Gesellschafter von einer der größten deutschen inhabergeführten Privatbanken. Am Montag stellte er die Bilanz des abgelaufenen Jahres vor.

Lingel hofft deswegen, dass die Politik jetzt sehr schnell die entsprechenden rechtlichen Rahmenbedingungen schafft, unter anderem in Form von 100-prozentigen Haftungsfreistellungen. Unter diesem Begriff versteht die Finanzwelt, dass staatliche Stellen und deren Banken das volle Haftungsrisiko für ein Darlehen übernehmen.

Mittelständler und Selbständige kommen so leichter und vor allem schneller an die jetzt dringend benötigten finanziellen Mittel. Lingel macht eine einfache Rechnung auf, um auf die Brisanz der Lage für die Finanzbranche hinzuweisen.

Wenn von seinen gut 2000 Firmenkunden nur jeder zehnte einen Antrag auf staatliche Unterstützung stellen würde, bedeutet das hunderte von Anträgen. Die haben in der Regel eine Bearbeitungsdauer von zwei Monaten, wenn keine volle Haftungsfreistellung vorliegt und die Bank selbst für einen kleinen Anteil des Darlehensbetrags haften müsste. „Dann staut es sich bei der Kreditprüfung wie an einem Flaschenhals“, ist sich Lingel sicher.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Gerade weil die meisten Mittelständler die wahren Auswirkungen des Corona-Effektes auf ihr Geschäft erst vor einer Woche wahrgenommen hätten und seither nach schnellen Lösungen aus der Finanzklemme suchen, könnte es schon in der nächsten Woche zu Hunderten von Kundenanfragen kommen.

    „Ich will hier nicht die Haftung der Banken reduzieren, aber hier braucht es jetzt unkonventionelle Lösungen“, so Lingel. Bereits am Nachmittag will er in einer Telefonkonferenz mit sechs Banken das weitere Vorgehen beraten.
    Die Merkur Privatbank ist seit ihrer Gründung im Jahr 1959 auf die Finanzierung von Mittelständlern fokussiert. Vor allem die Finanzierung von Bauträgern und Leasing-Gesellschaften steht dabei im Mittelpunkt. In beiden Bereichen wurden in der Vergangenheit bereits Wachstumszahlen zwischen 30 und 40 Prozent erzielt.

    Kreditportfolio wächst um zwei Drittel

    Das ging auch im Jahr 2019 noch deutlich so weiter. Das Kreditportfolio wuchs um zwei Drittel auf 1,92 Milliarden Euro. Wobei die im Oktober abgeschlossene Übernahme der Bank Schilling aus dem unterfränkischen Hammelburg einen wesentlichen Teil dazu beigetragen hat.

    Bei der Bank Schilling, die vor allem auf den Bereich Vermögensverwaltung spezialisiert war, sah die Eigentümerfamilie Schmitt keinen geeigneten Nachfolger und entschied sich deshalb zu diesem Schritt.

    Für Markus Lingel sind Sinn und Erfolg der Übernahme heute bereits erkennbar. „Hier zeigt sich, dass sich unsere beiden Unternehmen inhaltlich und regional perfekt ergänzen und wie eine Schublade in einen Schrank passen“, sagte er am Montag.

    Die fusionierte Bank hat inzwischen rund 440 Mitarbeiter an 21 Standorten. Die frühere Merkur Bank war vor allem in Südbayern, Thüringen und Sachsen vor Ort vertreten, die Bank Schilling in Nordbayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

    Im vergangenen Jahr wuchs die Bilanzsumme des neu geschaffenen Instituts so auf 2,31 Milliarden Euro. Zuvor brachten es beide Häuser zusammen nur knapp auf mehr als zwei Milliarden Euro.

    Im Vergleich zur alten Merkur Bank wuchs durch die Fusion vor allem das Anlagegeschäft. Das Depotvolumen lag im vergangenen Jahr bei 2,15 Milliarden Euro und damit erstmals über dem bis dato deutlich höheren Kreditportfolio. Dazu hat im Wesentlichen die Bank Schilling beigetragen, deren Schwerpunkt davor schon in der Betreuung vermögender Privatkunden lag.

    Um den weiteren Schwerpunkt auch nach außen zu symbolisieren, hat sich die Merkur Bank in Merkur Privatbank umbenannt. Ein Schritt, dem die Hauptversammlung im Juni noch zustimmen muss.

    Mehr: Soforthilfen, Kredite, Stabilitätsfonds – Das Kabinett spannt den riesigen Schutzschirm auf.

    Startseite
    Mehr zu: Merkur Bank - Bankchef sieht große Probleme bei staatlichen Kredithilfen
    0 Kommentare zu "Merkur Bank: Bankchef sieht große Probleme bei staatlichen Kredithilfen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%