Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Monte dei Paschi Bankenrettung mit Schönheitsfehlern

Seit Monaten gilt die Traditionsbank Monte dei Paschi als größtes Risiko für das europäische Finanzsystem. Jetzt scheint der Weg frei für eine Rettung. Die politischen Risiken einer Abwicklung waren schlicht zu groß.
01.06.2017 - 18:08 Uhr
Die Bankenrettung ist ein politisch heikler Fall. Quelle: Reuters
Zentrale der Monte dei Paschi di Siena

Die Bankenrettung ist ein politisch heikler Fall.

(Foto: Reuters)

Rom, Brüssel, Berlin Es war eine Punktlandung zum italienischen Nationalfeiertag an diesem Freitag: Nach monatelangem Tauziehen sind sich die EU-Kommission und das italienische Finanzministerium einig geworden über die Rettung der ältesten Bank der Welt: Monte dei Paschi di Siena. Die Geschichte des Geldhauses lässt sich bis 1472 zurückverfolgen, und so wie es aussieht, könnte jetzt doch noch das ein oder andere Jahr hinzukommen.

Das ist alles andere als selbstverständlich, denn Monte dei Paschi siecht seit Jahren vor sich hin. Jetzt wird die Krisenbank aus der Toskana aller Voraussicht nach noch einmal gerettet. Dank einer Ausnahmeregelung in den neuen EU-Abwicklungsregeln für notleidende Banken kann die sonst vorgeschriebene Abwicklung wohl vermieden werden. Offenbar war eine strikte Anwendung der bisherigen Regeln den Verantwortlichen angesichts der politischen Risiken in Italien und innerhalb der europäischen Währungsunion zu heikel. Auch die zuvor skeptische Bundesregierung hält sich mit Kritik am Ergebnis zurück.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Monte dei Paschi - Bankenrettung mit Schönheitsfehlern
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%