Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Österreichische Bank Banker zahlen Teile ihrer Boni zurück

Der Vorstand der österreichischen Erste Bank hatte insgesamt einen Bonus von 5,59 Millionen Euro erhalten. Doch nun fällt der Gewinn niedriger aus als gedacht. Jetzt zahlt der Vorstand einen Teil der Boni zurück.
28.10.2011 - 16:14 Uhr Kommentieren

Wien Die Führungsriege der Erste Bank zahlt nach einer Anpassung der Jahresbilanz für 2010 einen Teil der erhaltenen Boni zurück. Der gesamte Vorstand zahle 1,9 Millionen Euro zurück, bestätigte ein Banksprecher am Freitag einen Bericht der österreichischen Nachrichtenagentur „APA“. Ursprünglich hatte der Vorstand für 2010 einen Bonus von 5,59 Millionen Euro erhalten.

Mit der Rückzahlung falle dieser nun um gut ein Drittel geringer aus. Die Erste Bank hatte ihr Portfolio an Kreditabsicherungen (CDS) für das laufende und die vergangenen Jahre auf Marktpreise abgewertet. Für 2010 steht daher ein Gewinn von 988 Millionen Euro zu Buche statt der ursprünglich kommunizierten 1,1 Milliarden Euro.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Österreichische Bank: Banker zahlen Teile ihrer Boni zurück"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%