Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Online-Banking Commerzbank meldet erneut technische Probleme

Erst eine Panne bei Wartungsarbeiten, dann eine Störung: Zum zweiten Mal binnen weniger Tage kämpft die Commerzbank mit Problemen bei der Zahlung mit Girokarten und im Online-Banking. 
27.06.2017 - 14:41 Uhr Kommentieren
Am Dienstag konnten sich Kunden zeitweise nicht ins Online-Banking einloggen. Quelle: dpa
Commerzbank-Logo

Am Dienstag konnten sich Kunden zeitweise nicht ins Online-Banking einloggen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Verärgert waren viele Kunden der Commerzbank und deren Online-Tochter Comdirect schon am Samstag. Sie konnten ihre Girokarte über mehrere Stunden hinweg nicht nutzen. Der Grund dafür: eine Panne bei Wartungsarbeiten, wie eine Commerzbank-Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur dpa sagte.

Doch schon am Dienstag ging für etliche Kunden wieder nichts. Es liege eine Störung beim Online-Banking und bei Kartenzahlungen vor, teilte die Commerzbank am Morgen über den Kurznachrichtendienst mit. Es werde mit Hochdruck an der Behebung gearbeitet.

So konnten sich die Kunden zeitweise nicht ins Online-Banking einloggen. Und einige Kunden – wie schon am Samstag – auch nicht mit der Girokarte zahlen. Immerhin: Am späten Vormittag lief wieder alles. Die Bank sei noch dabei, die Ursache der Störung zu prüfen, so ein Sprecher.

Störungen im Online-Banking oder mit Girokarten bei deutschen Geldhäusern passieren immer wieder. Eine besonders peinliche Panne unterlief der Deutschen Bank vor gut einem Jahr. Bei Privat- und Geschäftskunden tauchten Lastschriften vorübergehend doppelt auf und rissen viele Konten scheinbar ins Minus. Die Zahlungen waren allerdings nur virtuell und nicht tatsächlich gebucht. Auch in diesem März kam es noch einmal zu tausenden von Doppelbuchungen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Im vergangenen November wiederum wurden Kunden der Targobank falsche Kontostände angezeigt. Ursache sei ein interner Datenübertragungsfehler, so das Geldhaus. Und bei der Postbank waren Mitte Dezember kurzzeitig wegen einer Software-Panne keine Geldüberweisungen an Serviceterminals möglich.

    Ein schwerwiegendes Problem hatte indes die Comdirect im Juli 2016: Dort waren Nutzer nach dem Login im Online-Banking nicht auf dem eigenen Konto, sondern auf dem anderer Kunden gelandet. Betroffen waren mehrere tausend Kunden. Comdirect schaltete damals die Website „offline“, stellte sie also kurzzeitig ab, um das Problem zu beheben.

    Startseite
    Mehr zu: Online-Banking - Commerzbank meldet erneut technische Probleme
    0 Kommentare zu "Online-Banking: Commerzbank meldet erneut technische Probleme"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%