Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalszahlen BNP Paribas verkündet Rekordergebnis und lockt mit Dividende

Die französische Großbank verkündet einen Gewinnsprung im zweiten Quartal. Das Institut ist gut durch die Krise gekommen – und belohnt Aktionäre mit einer erhöhten Dividende.
30.07.2021 Update: 30.07.2021 - 18:18 Uhr Kommentieren
Vor allem die Geschäfte mit Privatkunden lieferten im zweiten Quartal höhere Erträge. Quelle: Bloomberg
Logo von BNP Paribas in Marseille

Vor allem die Geschäfte mit Privatkunden lieferten im zweiten Quartal höhere Erträge.

(Foto: Bloomberg)

Paris Schon vor der Coronakrise war die BNP Paribas die größte börsennotierte Bank der Euro-Zone. In der Pandemie hat das französische Geldhaus seine Spitzenposition ausbauen können. Die Bank sitzt auf üppigen Finanzreserven, die sie nun weiter investieren will – und nach dem Ende der Beschränkungen der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Teil auch an die Aktionäre weitergibt.

Bei der Hauptversammlung im Mai wurde unter den damals geltenden Regeln der Zentralbank, die eine Ausschüttung wegen der Unwägbarkeiten der Coronakrise beschränkt hatte, für das schon vergleichsweise gute Ergebnis von 2020 eine Dividende von 1,11 Euro pro Aktie festgelegt. Außerdem hatte die BNP bei einer Änderung der EZB-Vorgaben eine weitere Kompensation der Anleger für den Herbst in Aussicht gestellt – entweder in Form eines Aktienrückkaufs oder einer erhöhten Dividende.

Nun hat der Aufsichtsrat entschieden: Es wird am 30. September eine zusätzliche Dividende von 1,55 Euro pro Anteilsschein geben. Damit werden pro Aktie insgesamt 2,66 Euro ausgeschüttet, 50 Prozent des Vorjahresgewinns. Bestätigt werden soll der Schritt bei einer Aktionärsversammlung am 24. September.

„Es ist ohne Frage eine außerordentliche Dividende“, sagte BNP-Finanzvorstand Lars Machenil. Auch das laufende Jahr könnte sich für BNP-Aktionäre sehr lohnen. Machenil ließ am Freitag wissen, dass der Gewinn 2021 wohl „stärker als erwartet“ ausfallen werde.

Der Finanzvorstand schien seinen Enthusiasmus bei der Präsentation der Geschäftszahlen kaum bremsen zu können. Das vergangene Quartal sei „historisch“ gewesen, sagte er mit Blick auf den Gewinnsprung um 27 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Das sei der bislang höchste Quartalsüberschuss in der Unternehmensgeschichte.

Mehrere Gründe für das starke Ergebnis

Branchenexperten legen Anlegern schon seit einiger Zeit die BNP-Aktie nahe, 20 von 28 vom Informationsdienst Bloomberg erfasste Analysten raten zum Kauf. Barclays lobt in einer Studie, dass die Bank versuche, Kundeneinlagen in andere Formen der Geldanlage zu verwandeln.

Die Analysten der DZ Bank schreiben: „BNP konnte die Vorzüge eines wohldiversifizierten Geschäftsmodells mit Bravour im Pandemiejahr 2020 unter Beweis stellen. Ein Ertragsrückgang von lediglich 1,0 Prozent ist im europäischen Vergleich beachtlich.“ Die US-Investmentbank Goldman Sachs führt die BNP auf ihrer Liste der börsennotierten Unternehmen, die ihre Ziele deutlich übertreffen dürften.

Die französische Bank führte das starke Ergebnis im zweiten Quartal auf mehrere Gründe zurück: So sei das Privatkundengeschäft gewachsen. Die BNP profitierte auch von einer deutlich geringeren Risikovorsorge für faule Kredite. Zudem seien die Kosten weiter gesenkt worden.

Im Investmentbanking und Firmenkundengeschäft gingen die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr zwar zurück, was die BNP allerdings mit der außergewöhnlich guten Performance dieses Geschäftsbereichs im Vergleichszeitraum erklärte. Auch Jean-Francois Neuez, Analyst bei Goldman Sachs, schrieb, dass die Ergebnisse von Investmentbanking und Firmenkundengeschäft im vergangenen Quartal trotz des Rückgangs „besser als erwartet“ gewesen seien.

Machenil sagte, die BNP habe während der Pandemie ihr „diversifiziertes Wachstumsmodell“ unter Beweis gestellt. Der Finanzvorstand wies auch darauf hin, dass die sofort verfügbare Liquiditätsreserve des Unternehmens 488 Milliarden Euro betrage. Das sei eine „kolossale Summe“, die perspektivisch zu einem großen Teil für Kredite genutzt werden solle.

Grafik

In der Führungsebene der BNP wird gern darauf verwiesen, dass man in der Coronakrise gerade auch auf dem deutschen Markt in der Unternehmensfinanzierung die Position gestärkt habe. Die Franzosen liegen bei Firmenkrediten zwar noch deutlich hinter der Deutschen Bank und auch hinter der Commerzbank. Der Optimismus in Paris ist aber groß, künftig mehr vom Geschäft gerade mit dem deutschen Mittelstand abzubekommen. Ein Topbanker der BNP sprach mit Blick auf die Rolle der Bank in Deutschland von einer „Zeitenwende“.

Spekulationen, dass die Franzosen etwa mit einer Übernahme der Commerzbank noch stärker auf dem deutschen Bankenmarkt präsent werden könnten, werden in der BNP immer wieder entschieden zurückgewiesen. In den vergangenen Jahren beschränkte sich das Finanzinstitut auf kleinere Deals im Nachbarland: Die BNP kaufte etwa die Direktbank DAB sowie übernahm von der Deutschen Bank das Hedgefonds-Geschäft und den elektronischen Aktienhandel.

Mehr: EZB-Vize Luis de Guindos zu Stresstest-Ergebnissen: „Europas Banken sind robust“ – Höhepunkt der Inflation kommt erst noch

Startseite
Mehr zu: Quartalszahlen - BNP Paribas verkündet Rekordergebnis und lockt mit Dividende
0 Kommentare zu "Quartalszahlen: BNP Paribas verkündet Rekordergebnis und lockt mit Dividende"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%