Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Robert Bueninck Zahlungsdienstleister Unzer holt Topmanager vom Wettbewerber Klarna

Robert Bueninck startet als Vertriebschef des Heidelberger Zahlungsdienstleisters Unzer. Unzer-Co-Chef und Firmengründer Mirko Hüllemann wechselt in den Beirat.
28.02.2021 - 12:00 Uhr Kommentieren
Der langjährige Manager des Fintechs Klarna wird Vertriebschef beim Wettbewerber Unzer. Quelle: Uta Wagner / Euroforum
Robert Bueninck

Der langjährige Manager des Fintechs Klarna wird Vertriebschef beim Wettbewerber Unzer.

(Foto: Uta Wagner / Euroforum)

Frankfurt Der langjährige Deutschlandchef des Finanz-Start-ups Klarna, Robert Bueninck, wechselt zur Heidelberger Zahlungsfirma Unzer. Bueninck übernimmt dort ab Montag den Posten des Chief Commercial Officer, wie Unzer auf Handelsblatt-Anfrage mitteilte. Der 41-Jährige ist unter anderem verantwortlich für die Vertriebsstrategie und die Anbindung neuer Kunden in ganz Europa.

Bueninck arbeitete mehr als acht Jahre für Klarna, 2018 wurde er Geschäftsführer für die Region Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er freue sich nun sehr, „Unzer zu unterstützen, ein europäisches Schwergewicht im Payment zu werden“, sagte der gebürtige Niederländer.

Unzer, das bis vor Kurzem Heidelpay hieß, wickelt im Auftrag von Händlern Zahlungen aus dem E-Commerce und an der Ladenkasse ab. Die Firma, die mehrheitlich dem Finanzinvestor KKR gehört, strebt an, zu den Top drei der Zahlungsdienstleister in Europa zu gehören. Sie wächst auch durch Zukäufe. Unzer, gegründet 2003, hat bereits 16 andere Zahlungsdienstleister gekauft, unter anderem auch Geschäftsteile der insolventen Zahlungsfirma Wirecard.

Da gerade in der Coronakrise immer mehr Menschen per Internet einkaufen, boomt die Branche. Der Markt ist aber auch schwer umkämpft. Zu den Konkurrenten von Unzer zählen Adyen sowie Stripe und auch Klarna. Letzteres, das schwedische Fintech Klarna, ist Zahlungsdienstleister für Händler, vor allem aber bekannt für seine Bezahlangebote für Verbraucher, eine Shopping-App und in Deutschland die „Sofortüberweisung“.

Klarna wird derzeit mit elf Milliarden Dollar bewertet. Agenturberichten zufolge steht eine neue Finanzierungsrunde bevor, die Klarnas Bewertung verdreifachen könnte. Damit wäre die Firma das mit Abstand teuerste, nicht börsennotierte Fintech Europas. Auch ein baldiger Börsengang wird für möglich gehalten.

Für Klarna eine wichtige Rolle gespielt

Bueninck hat für Klarna eine wichtige Rolle gespielt. Das Start-up ist in 17 Ländern aktiv, Deutschland ist der derzeit größte Markt. Sein Wechsel deutet daraufhin, dass auch Unzer künftig stärker auf die Bezahlarten Kauf auf Rechnung und Ratenkauf setzen will. Klarna ist für diese Bezahlmethoden, im Fachjargon „Buy now, pay later“, bekannt. Dass Bueninck das Unternehmen verlässt, war vor Kurzem bekannt geworden. Neuer Deutschlandchef ist Thomas Vagner.

Bei Unzer gibt es noch eine weitere Veränderung im Management: Axel Rebien, bisher Co-Chef, ist nun alleiniger CEO. Der 49-Jährige kam 2017 als Finanzchef zu Unzer, zuvor war er unter anderem Finanzchef des Modeunternehmens Tom Tailor, das er 2010 an die Börse brachte. Nach den jüngsten Zukäufen gelte es für Unzer nun, alle Unternehmen zu integrieren, so Rebien. Zudem will die Firma die Vertriebsstrategie vereinheitlichen – eine Aufgabe, die Bueninck übernehmen soll.

Firmengründer Mirko Hüllemann verlässt derweil die Geschäftsführung. Hüllemann, bisher neben Rebien Co-Chef, gehört nun – wie auch Vertreter von KKR – dem neu gegründeten Unzer-Beirat an, wie die Firma erklärte.

Der 51-Jährige begründete seinen Schritt damit, dass Unzer eine Größe erreicht habe, „die in den Händen des neuen Managements sehr gut aufgehoben ist“. Man habe zuletzt „fantastische Spezialisten für die verschiedenen Positionen gefunden, die das Unternehmen operativ führen und nach vorn bringen werden“. Er wolle Unzer bei weiterem Wachstum unterstützen, „aber eben ausschließlich auf strategischer Ebene“.

KKR hält 70 Prozent der Anteile an Unzer, 30 Prozent gehören dem Management – im Wesentlichen Hüllemann. Unzer hat rund 800 Mitarbeiter und zählt rund 41.000 Händler als Kunden.

Mehr: Paypal zählt fast 30 Millionen Kunden in Deutschland

Startseite
Mehr zu: Robert Bueninck - Zahlungsdienstleister Unzer holt Topmanager vom Wettbewerber Klarna
0 Kommentare zu "Robert Bueninck: Zahlungsdienstleister Unzer holt Topmanager vom Wettbewerber Klarna"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%