Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Schicksalswochenende Deutsche Bank will am Sonntagabend über mögliche Abberufung John Cryans entscheiden

Paul Achleitner ruft am Sonntagabend den Aufsichtsrat zusammen. Möglicherweise steht Vorstandschef John Cryan kurz vor der Ablösung.
07.04.2018 Update: 07.04.2018 - 23:30 Uhr
In den letzten Monaten haben sich der Deutsche-Bank-Chef und der Aufsichtsratsvorsitzende immer mehr entfremdet. Quelle: Reuters
John Cryan und Paul Achleitner

In den letzten Monaten haben sich der Deutsche-Bank-Chef und der Aufsichtsratsvorsitzende immer mehr entfremdet.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Bei der inmitten einer Führungsdebatte steckenden Deutschen Bank steht möglicherweise schon sehr bald ein Wechsel an der Spitze an. Aufsichtsratschef Paul Achleitner habe kurzfristig für Sonntagabend den Aufsichtsrat zu einem „Update-Call“ eingeladen, sagten zwei mit der Einladung vertraute Personen dem Handelsblatt. In der Telefonschalte solle über die Nachfolgeplanung für den zuletzt in die Kritik geratenen Vorstandschef John Cryan diskutiert werden, hieß es in Finanzkreisen. Im Umfeld des Aufsichtsrats wird davon ausgegangen, dass Achleitner das Gremium über eine mögliche Ablösung des Vorstandschefs John Cryan informieren will.

Am späten Samstagabend bestätigte Deutschlands größtes Geldhaus, dass der Aufsichtsrat am Sonntagabend eine Entscheidung treffen will. „Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank wird am Sonntagabend, den 8. April 2018, über den Vorstandsvorsitz beraten. Es ist vorgesehen, noch am selben Tag eine Entscheidung in diesem Zusammenhang zu treffen,“ gab die Bank in einer Ad-Hoc-Mitteilung bekannt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%