Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schweizer Großbank Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam bekommt Rückendeckung

Kostet die Überwachungsaffäre den Credit-Suisse-Chef das Amt? Noch am Montag könnte eine Entscheidung fallen. Offenbar hat Tidjane Thiam starke Fürsprecher.
30.09.2019 - 14:03 Uhr Kommentieren
Die missglückte Überwachungsaktion brachte der Credit Suisse herbe Kritik ein. Der ehemalige Bankchef Oswald Grübel forderte gar den Rücktritt von CEO Tidjane Thiam. Quelle: Reuters
Tidjane Thiam

Die missglückte Überwachungsaktion brachte der Credit Suisse herbe Kritik ein. Der ehemalige Bankchef Oswald Grübel forderte gar den Rücktritt von CEO Tidjane Thiam.

(Foto: Reuters)

Zürich Schicksalsstunden für Tidjane Thiam: Über die Zukunft des Credit-Suisse-Chefs wird der Verwaltungsrat der Bank wohl noch am Montag entscheiden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge dürfte der Manager dabei von der Mehrheit des Gremiums unterstützt werden – und somit im Amt bleiben.

Es geht um einen unerhörten Vorgang am Finanzplatz Schweiz: Privatdetektive hatten den Banker Iqbal Khan, einst Leiter der CS-Vermögensverwaltung, im Auftrag der Bank überwacht – und waren mitten in der Zürcher Innenstadt aufgeflogen. Die Credit Suisse fürchtete offenbar, dass Khan beim Wechsel zu seinem neuen Arbeitgeber, der Großbank UBS, Mitarbeiter abwerben könnte.

Die missglückte Überwachungsaktion brachte der Credit Suisse herbe Kritik ein. Der ehemalige Bankchef Oswald Grübel forderte gar den Rücktritt von CEO Tidjane Thiam. 

Doch der Verwaltungsrat der Bank hält dem umstrittenen Manager offenbar die Treue. Der „Financial Times“ zufolge sollen sich die Verwaltungsratsmitglieder einig sein, dass Thiam auch weiter die Geschäfte der Bank führen soll. Das berichtet auch die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf Insider.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Demnach habe die Unterstützung von Aktionären für das Management bei den Verwaltungsräten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch hätte die Bank bei einer Abberufung Thiams nur wenige offensichtliche Nachfolgekandidaten. Die Untersuchung soll sich auf die Rolle des Chief Operating Officers Pierre-Olivier Bouée konzentriert haben. Ob Führungskräfte aus der Geschäftsleitung zur Verantwortung gezogen werden, stehe aber noch nicht fest.

    In der vergangenen Woche hatte der Verwaltungsrat der Bank eine Zürcher Anwaltskanzlei mit der Untersuchung der Vorgänge betraut. Auf Grundlage dieser Untersuchung soll das Gremium heute über personelle Konsequenzen entscheiden. Die Credit Suisse will sich zu dem Vorgang nicht äußern, bis das Ergebnis der Untersuchung vorliegt. 

    Bereits in der vergangenen Woche hatte sich größte Aktionär der Schweizer Bank, die amerikanische Fondsfirma Harris Associates, hinter das Management gestellt. „Das sind Menschen, und Menschen sind nicht unfehlbar“, sagte Fondsmanager David Hero. Niemand müsse wegen der Affäre seinen Job verlieren, sofern keine Gesetze gebrochen wurden. Die amerikanische Fondsgesellschaft hält rund acht Prozent der Credit-Suisse-Aktien.

    Mehr: Starmanager Iqbal Khan wird jüngstes Führungsmitglied bei der UBS. Die Schweizer Großbank steckt mitten im Umbruch. Der neue Star soll helfen, den Umbau zu bewältigen.

    Startseite
    Mehr zu: Schweizer Großbank - Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam bekommt Rückendeckung
    0 Kommentare zu "Schweizer Großbank: Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam bekommt Rückendeckung"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%