Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Sparkassen Kummer mit Krediten

Kredite werden bei Konsumenten immer beliebter, mittlerweile ist der Markt auf 150 Milliarden Euro angeschwollen. Doch nicht alle Banken können sich die Hände reiben: Die Sparkassen verlieren kontinuierlich Marktanteile.
15.06.2015 - 20:47 Uhr
Interessante Margen, enttäuschende Zahlen für die Sparkassen. Quelle: dpa
Kundenberatung bei Sparkasse

Interessante Margen, enttäuschende Zahlen für die Sparkassen.

(Foto: dpa)

Berlin Die Bundesbürger sind in Kauflaune. Die Wirtschaft floriert, die Arbeitsplätze sind sicher, die Zinsen niedrig – perfekte Rahmenbedingungen, um den Konsum anzukurbeln. Wenn die Preise für Autos, Möbel, Küchen und Fernseher das Budget übersteigen, haben Händler schnell Finanzierungsvorschläge parat. Dann schlägt die Stunde von Ratenkreditspezialisten wie Santander und Targobank, die am sogenannten Point of Sale präsent sind.

„Kreditbanken pflegen traditionell gute Beziehungen zum Handel“, sagt Stephan Moll vom Bankenfachverband, in dem die Ratenkreditspezialisten organisiert sind. Zudem seien die Kreditbanken auch die ersten Institute gewesen, die Onlinekredite angeboten haben. Mittlerweile macht dieses Segment elf Prozent ihres Neugeschäfts aus. Offensichtlich treffen die Ratenkreditspezialisten den Nerv der Zeit. Denn sie konnten ihren Marktanteil in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausbauen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%