Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Sparkassen und die niedrigen Zinsen Kleine Banken, große Sorgen

Manchen Sparkassen drohen künftig Verluste angesichts der Negativzinsen der EZB. Sie haben besonders hohe Einlagen – eine Stärke, die jetzt auf einmal neue Probleme mit sich bringt.
23.02.2015 - 13:56 Uhr
800 Milliarden Euro Kundeneinlagen verwalten die Institute. Quelle: dpa
Sparkassen unter Druck

800 Milliarden Euro Kundeneinlagen verwalten die Institute.

(Foto: dpa)

Frankfurt/Berlin Michael Ermrich ist ein Mann, der seine Worte mit Bedacht wählt. „Wir haben vor der weiteren Entwicklung Respekt, aber keine Angst“, sagt der Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes mit Blick auf die Minizinsen in der Euro-Zone. Seine 45 Mitgliedsinstitute gehören zu den profitabelsten der Republik. Wenn Ermrich „Respekt“ verspürt, kann man sich die Gemütslage anderer Institute vorstellen. Die Sorgen wachsen angesichts der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), bei der kein Ende abzusehen ist. Minizinsen und sogar negative Zinsen für Einlagen bei der Zentralbank drücken nicht nur die Ergebnisse, sie stellen das Geschäftsmodell der Sparkassen infrage: Das Sammeln von Einlagen zur Refinanzierung von Krediten lohnt sich immer weniger.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Sparkassen und die niedrigen Zinsen - Kleine Banken, große Sorgen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%