Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Übernahme Commerzbank verhandelt wohl über Kauf von Comdirect-Aktienpaket

Die Commerzbank soll kurz davor stehen, dem Comdirect-Großaktionär Petrus Advisers seine Anteile abzukaufen. Der Schritt könnte die Umstrukturierung beschleunigen.
30.12.2019 - 16:55 Uhr Kommentieren
Der aktivistische Fonds Petrus Advisers hielt zuletzt 7,5 Prozent an der Online-Bank. Quelle: dpa
Comdirect

Der aktivistische Fonds Petrus Advisers hielt zuletzt 7,5 Prozent an der Online-Bank.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Commerzbank macht übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen neuen Anlauf zur Komplettübernahme ihrer Online-Tochter Comdirect. Das Frankfurter Institut verhandele mit dem Comdirect-Großaktionär Petrus Advisers über den Kauf des Aktienpakets des Hedgefonds, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf unterrichtete Kreise. Auch die Nachrichtenagentur Reuters berichtet darüber und berief sich auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

Noch sei keine endgültige Entscheidung gefallen und die Gespräche könnten noch immer scheitern, berichtete Bloomberg. Sprecher der Commerzbank und von Petrus Advisers lehnten eine Stellungnahme ab.

Mit den Anteil von Petrus käme die Commerzbank in die Nähe der Schwelle von 90 Prozent, ab der sie die restlichen Comdirect-Aktionäre gegen eine Barabfindung hinausdrängen („Squeeze-out“) könnte. Die Commerzbank hält bereits gut 82 Prozent an der Comdirect, Petrus hatte zuletzt einen Anteil von 7,5 Prozent gemeldet.

Anfang Dezember war die Commerzbank mit dem ersten Versuch gescheitert, mit einem Übernahmeangebot von 11,44 Euro je Comdirect-Aktie die 90-Prozent-Schwelle zu überschreiten. Die Commerzbank hatte zuvor ein freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot in Höhe von 11,44 Euro für die restlichen 18 Prozent an ihrer Tochter angekündigt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Dem stand allerdings der aktivistische Fonds Petrus im Wege, der den Preis als zu niedrig kritisierte. Seine Beteiligung an Comdirect hat derzeit einen Marktwert von 137,7 Millionen Euro. Seitdem ist die zügige Integration in Gefahr, die notwendig ist, um die erhofften Kosteneinsparungen zu realisieren.

    Am Montag ging die Comdirect-Aktie mit 13,00 Euro aus dem Handel. Als Alternative zu einer Übernahme der Comdirect verfolgt die Commerzbank eine Verschmelzung der beiden Institute, die jedoch wesentlich aufwändiger ist.

    Mit Hilfe der Comdirect will die Commerzbank stärker auf das Online- und Smartphone-Banking setzen. Zudem verspricht sie sich 150 Millionen Euro an Einsparungen, da IT-Lösungen künftig nicht mehr doppelt entwickelt werden müssen und doppelte Funktionen wegfallen. Das wird auch mit Stellenstreichungen bei der Comdirect verbunden sein. Unklar ist auch, welche Rolle der Comdirect-Standort in Quickborn bei Hamburg künftig spielen will.

    Das Integration der Comdirect soll der bisherige Comdirect-Chef Arno Walter verantworten, der zum Jahreswechsel zurück zur Commerzbank wechselt.

    Mehr: Immer wieder war von einer möglichen Übernahme des Geldhauses durch einen Konkurrenten die Rede. In absehbarer Zeit könnte es tatsächlich passieren.

    • Bloomberg
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Übernahme - Commerzbank verhandelt wohl über Kauf von Comdirect-Aktienpaket
    0 Kommentare zu "Übernahme: Commerzbank verhandelt wohl über Kauf von Comdirect-Aktienpaket"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%