Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Übernahmen in der Finanzbranche Kauflustige Investoren aus China blicken nach Europa

Chinesische Unternehmen schauen sich in Europa nach Beteiligungen und Übernahmekandidaten um. Das Volumen der Transaktionen ist enorm gestiegen. Auch der Übernahmehunger des neuen Deutsche-Bank-Großaktionärs HNA scheint noch nicht gestillt.
03.05.2017 - 18:16 Uhr
Das traditionsreiche Geldhaus gehört mittlerweile dem chinesischen Mischkonzern Fosun. Quelle: picture alliance/dpa
Hauck und Aufhäuser

Das traditionsreiche Geldhaus gehört mittlerweile dem chinesischen Mischkonzern Fosun.

(Foto: picture alliance/dpa)

Frankfurt Es war ein Stelldichein der Frankfurter Finanz-Honoratioren. Joachim Faber war gekommen, der Aufsichtsratschef der Deutschen Börse, Bundesbankvorstand Andreas Dombret und Klaus-Peter Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank, waren ebenfalls unter den Ehrengästen, als es am vergangenen Dienstag galt, den 90. Geburtstag von Michael Hauck nachzufeiern in den Räumen der Bank, die seinen Namen trägt.

Doch auch wenn die traditionsreiche Privatbank noch immer unter Hauck & Aufhäuser firmiert, haben längst andere das Sagen. Seit dem vergangenen Oktober gehört das traditionsreiche Geldhaus dem chinesischen Mischkonzern Fosun. 210 Millionen Euro hatte Guo Guangchang, der Chairman des Unternehmens, für den Zukauf ausgelobt. Jubilar Michael Hauck hat längst seinen Frieden mit den neuen Eigentümern gemacht. Auf seiner offiziellen Geburtstagsfeier wünschte er Fosun viel Glück mit dem Investment.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Übernahmen in der Finanzbranche - Kauflustige Investoren aus China blicken nach Europa
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%