Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unternehmenswechsel Credit Suisse holt neuen Risikochef

Der Risikochef der Münchener Rück wechselt zu Credit Suisse: Joachim Oechslin nimmt den gleichen Job ab Januar in der Schweiz wahr. Er ersetzt Tobias Guldimann, der der Bank aber erhalten bleibt.
01.07.2013 - 07:57 Uhr Kommentieren
Filiale der Credit Suisse: Der Banker Joachim Oechslin leitet künftig das Risikomanagement der Bank. Quelle: dpa

Filiale der Credit Suisse: Der Banker Joachim Oechslin leitet künftig das Risikomanagement der Bank.

(Foto: dpa)

Zürich Die Schweizer Großbank Credit Cuisse hat einen neuen Chef des Risikomanagements gefunden. Joachim Oechslin, der derzeit beim deutschen Rückversicherer Münchener Rück in der gleichen Funktion tätig ist, wechselt am 1. Januar 2014 in die Schweiz, wie Credit Suisse am Montag mitteilte.

Oechslin löst Tobias Guldimann ab, der seit rund zehn Jahren oberster Risiko-Controller bei der Schweizer Großbank ist und nun die Rolle des Head of Reputational Risk, Corporate Responsibility and Regulatory Policy übernehmen wird.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Unternehmenswechsel: Credit Suisse holt neuen Risikochef"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%