Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Verdacht auf „schwere Steuerhinterziehung“ Staatsanwälte durchsuchen erneut Hamburger Privatbank M.M. Warburg

Erneut wird die Hamburger Privatbank M.M. Warburg durchsucht. Es geht um dubiose Aktiendeals. Das Geldhaus bestreitet die Vorwürfe.
21.03.2018 - 18:06 Uhr
Das Stammhaus in der Hamburger Ferdinandstraße war Ziel der Durchsuchungen. Quelle: M.M.Warburg & CO (AG & Co.)
Bankhaus M.M. Warburg

Das Stammhaus in der Hamburger Ferdinandstraße war Ziel der Durchsuchungen.

(Foto: M.M.Warburg & CO (AG & Co.))

Düsseldorf Dienstreisen der Kölner Staatsanwälte nach Hamburg sind an sich selten, doch in der Ferdinandstraße unweit der Binnenalster kennen sich die NRW-Beamten bestens aus. Hier residiert die altehrwürdige Hamburger Privatbank M.M. Warburg. Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche war es wieder einmal so weit: Unter Federführung von Oberstaatsanwältin Anne Brorhilker filzten rund 50 Ermittler erneut die Büros des Instituts und Privatwohnungen von Gesellschaftern.

Wieder suchten sie nach belastendem Material zu fragwürdigen Geschäften bei Cum-Ex- und Cum-Cum-Deals. Schon im Frühjahr 2016 waren die Fahnder in dieser Sache vor Ort. Der Verdacht lautet auf „schwere Steuerhinterziehung“ – und hat sich nach mehr als zweijährigen Ermittlungen offenbar nicht abgeschwächt, sondern verstärkt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Verdacht auf „schwere Steuerhinterziehung“ - Staatsanwälte durchsuchen erneut Hamburger Privatbank M.M. Warburg
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%