Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vermögensverwalter Blackrock-Manager Mark Wiseman muss nach Affäre mit Mitarbeiterin gehen

Der Chef des Aktienhandels hat gegen die Richtlinien des Vermögensverwalters verstoßen. Er hatte gute Chancen, Larry Fink als CEO abzulösen.
05.12.2019 - 16:25 Uhr Kommentieren
Im Juni musste schon der Personalvorstand gehen. Quelle: dpa
Blackrock in New York

Im Juni musste schon der Personalvorstand gehen.

(Foto: dpa)

New York Das Statement von Mark Wiseman kommt gleich zur Sache. „Ich hatte eine einvernehmliche Beziehung mit einer meiner Kolleginnen ohne das bekanntzugeben. Ich bedauere meinen Fehler und ziehe daraus die Konsequenzen“, schrieb der Blackrock-Manager in einer Nachricht an seine Kollegen.

Bei dem weltgrößten Vermögensverwalter verstoßen verheimlichte Beziehungen wie in vielen amerikanischen Konzernen gegen die Regeln. Pikanterweise ist Wiseman mit Blackrocks Kanada-Chefin Marcia Moffat verheiratet.

Wiseman verantwortete das Geschäft mit aktiv gemanagten Aktien und die Private-Equity-Aktivitäten von Blackrock. Der New Yorker Vermögensverwalter, der gut sieben Billionen Dollar verwaltet, verliert damit einen wichtigen Manager.

Wiseman galt als ein möglicher Nachfolger für Blackrock-Chef Larry Fink. Im Juli verließ bereits Personalvorstand Jeff Smith das Unternehmen, weil er gegen Richtlinien verstoßen habe, wie Blackrock damals mitteilte.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Unsere Firmenkultur war immer eine große Stärke und es ist sehr enttäuschend, dass zwei Top-Manager in einem Jahr das Unternehmen wegen ihres persönlichen Verhaltens verlassen“, heißt es in einer Stellungnahme von Fink und seiner rechten Hand, Rob Kapito.

    Mehr: Der bisherige McDonald's-CEO Steve Easterbrook muss gehen, weil er eine Beziehung zu einer Mitarbeiterin hatte. Der neue Chef tritt ein schweres Erbe an.

    Startseite
    0 Kommentare zu "Vermögensverwalter: Blackrock-Manager Mark Wiseman muss nach Affäre mit Mitarbeiterin gehen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%