Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vorstandsumbau Bafin-Entscheidung bei Vorstandumbau der Deutschen Bank ging schnell

Die Bankenaufsicht muss einen Vorstandsumbau erst genehmigen. Die Eignungsprüfung ging im Fall der Deutschen Bank vergleichsweise schnell.
05.01.2020 - 18:43 Uhr Kommentieren
Das Geldinstitut ist auch auf die Erlaubnis der Bafin angewiesen, wenn sie ihre Vorstand neu besetzt. Quelle: Bloomberg
Deutsche Bank in Frankfurt

Das Geldinstitut ist auch auf die Erlaubnis der Bafin angewiesen, wenn sie ihre Vorstand neu besetzt.

(Foto: Bloomberg)

Frankfurt Für Christiana Riley und Bernd Leukert hat die Eignungsprüfung der Bankenaufsicht alles andere als lange gedauert: Seit Januar des neuen Jahres sitzen die Amerikachefin und der IT-Experte im Vorstand des Geldinstituts. Bislang durften sie ihre Aufgaben nur als Generalbevollmächtigte wahrnehmen.

Vorstände und Aufsichtsräte von Kreditinstituten sind auf diese Erlaubnis der Bankenaufseher angewiesen. Vorstände müssen theoretische und praktische Erfahrung im Bankgeschäft nachweisen, außerdem Führungserfahrung. Normalerweise dauert es eher zwölf bis 18 Monate, bis die Finanzaufsicht Bafin und die Europäische Zentralbank (EZB) grünes Licht für eine neue Vorstandsbestellung geben.

Im Falle von Riley und Leukert war die Frist kürzer: Riley übernahm die Verantwortung für das Amerikageschäft unmittelbar nach Verkündung der neuen Strategie im Juli vergangenen Jahres. Leukerts Einstellung wurde damals zwar auch angekündigt, doch der frühere SAP-Manager stieß dann erst im September 2019 zur Deutschen Bank.

Für Rileys schnelle Freigabe dürfte eine Rolle gespielt haben, dass sie bereits vor ihrer Beförderung zur Vorstandskandidatin viel Erfahrung und auch Führungspraxis in der Deutschen Bank hatte sammeln können. Sie war unter anderem Finanzchefin der Investmentbank und saß für den Konzern auch im Aufsichtsrat der Postbank, die im Sommer 2018 auf die Deutsche Bank verschmolzen wurde.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Dem IT-Experten Leukert dürften bei seiner Blitz-Beförderung seine IT-Kenntnisse geholfen haben. Als ehemaliger SAP-Vorstand verfügt er zwar über Führungserfahrung, doch mit Bankgeschäften hatte er vor dem Wechsel zur Deutschen Bank wenig zu tun. Die Bafin, die bei ihren Eignungsprüfungen für Vorstände traditionell einen starken Fokus auf Krediterfahrung legte, hatte ihre Praxis Ende 2017 gelockert.

    Vorstand in der Warteschleife

    Damit Banken und Versicherungen für die gefragten IT-Fachleute attraktiv sind, kann die Eignungsprüfung bei ihnen auf sechs Monate verkürzt werden. Die EZB wiederum ist seit jeher etwas flexibler mit Blick auf Vorstandsqualifikationen und achtet eher darauf, dass ein Bankenvorstand insgesamt ausreichend mit Bank-Kompetenz „bestückt“ ist.

    Der für die Beziehungen zu den Aufsichtsbehörden und die Rechtsabteilung zuständige Stefan Simon wird sich noch bis August gedulden müssen, dann wird auch er Vorstand. Gemessen daran, dass der Jurist keine klassische Bank-Karriere hinter sich hat und noch nie eine Führungsaufgabe in einem Konzern innehatte, ist auch das eine sehr kurze Wartefrist.

    Simon zog 2016 mit dem Segen der Großaktionäre aus Katar – und auch dem Segen der Bankenaufsicht – in den Aufsichtsrat des Instituts ein. Dort erwarb er schnell den Ruf, sich intensiv in Bank-Themen einzuarbeiten. Er absolvierte etwa eine monatelange Fortbildung, um auch die finanzmathematischen Hintergründe des riesigen Derivatebuchs der Bank zu verstehen. Dieser Ehrgeiz kommt ihm nun zugute.

    Mehr: Die Deutsche Bank hat von der Bankenaufsicht grünes Licht für den Vorstandsumbau bekommen. Neben Christina Riley zieht der frühere SAP-Manager Leukert in das Gremium ein.

    Startseite
    Mehr zu: Vorstandsumbau - Bafin-Entscheidung bei Vorstandumbau der Deutschen Bank ging schnell
    0 Kommentare zu "Vorstandsumbau: Bafin-Entscheidung bei Vorstandumbau der Deutschen Bank ging schnell"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%