Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bankenkrise Italien erwägt Fusion der Krisenbanken Carige und MPS

Um eine neue Bankenkrise zu vermeiden, will Italien nach Angaben von Insidern eine Fusion der beiden Problembanken Banca Carige und Monte dei Paschi.
Kommentieren
Mehrere Regierungsvertreter hatten sich zuletzt dafür ausgesprochen, den angeschlagenen Bankensektor durch Fusionen zu stabilisieren. Quelle: dpa
Banca Carige

Mehrere Regierungsvertreter hatten sich zuletzt dafür ausgesprochen, den angeschlagenen Bankensektor durch Fusionen zu stabilisieren.

(Foto: dpa)

MailandItalien erwägt Insidern zufolge eine Fusion der beiden Krisenbanken Monte dei Paschi und Banca Carige mit einem stabileren Konkurrenten wie der UBI Banca. Damit solle eine neue Bankenkrise in dem Land vermieden werden, sagten Insider am Freitag. Von den Banken und dem italienischen Finanzministerium war keine Stellungnahme zu den Informationen zu erhalten. Mehrere Regierungsvertreter hatten sich zuletzt dafür ausgesprochen, den angeschlagenen Bankensektor durch Fusionen zu stabilisieren.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Bankenkrise: Italien erwägt Fusion der Krisenbanken Carige und MPS"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.