Banker im Porträt Garth Ritchie hätte die Deutsche Bank fast verlassen, nun ist er Vizechef

Der Südafrikaner Garth Ritchie arbeitet seit Jahrzehnten für die Deutsche Bank. Beinahe hätte er das Haus verlassen. Nun wird er Vizechef.
Gilt als wettbewerbsfreudig und gelegentlich ungeduldig. Quelle: Deutsche Bank
Garth Ritchie

Gilt als wettbewerbsfreudig und gelegentlich ungeduldig.

(Foto: Deutsche Bank)

FrankfurtEin englisches Sprichwort lautet: Rugby ist eine von Gentlemen gespielte Raufbold-Sportart, Fußball ist ein von Raufbolden gespielter Gentlemen-Sport. Garth Ritchie war einmal ein sehr guter Rugby-Spieler, und das beschreibt die Art des 49-jährigen Südafrikaners recht gut. Ritchie gilt in der Bank als wettbewerbsfreudig, gelegentlich ungeduldig und als Manager, der keine Entscheidungen scheut.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Banker im Porträt - Garth Ritchie hätte die Deutsche Bank fast verlassen, nun ist er Vizechef

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%