Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bayrische Landesbank Ralf Woitschig scheidet im September aus BayernLB-Vorstand aus

Das Vorstandsmitglied war bisher für das Kapitalmarktgeschäft verantwortlich. Wer seine Aufgaben künftig übernehmen werde, sei noch nicht geklärt.
Kommentieren
BayernLB: Ralf Woitschig scheidet im September aus Vorstand aus Quelle: dpa
Bayern LB

Die Landesbank muss nun einen Nachfolger für den Kapitalmärkte-Vorstand finden.

(Foto: dpa)

FrankfurtIm Vorstand der Bayerischen Landesbank kommt es zu einer Veränderung. Der für das Kapitalmarktgeschäft verantwortliche Ralf Woitschig wird ausscheiden, wie ein Sprecher der Bank am Donnerstag bestätigte. Sein bis Ende September laufender Vertrag werde nicht verlängert. Die Entscheidung sei in beiderseitigem Einvernehmen gefallen. Wer seine Aufgaben künftig übernehmen werde, sei noch nicht geklärt.

Edgar Zoller, der stellvertretende Vorstandschef der Bank, hatte im März eine Strategieüberprüfung für die BayernLB angekündigt. „Wir werden im Jahr 2019 aus einer Position der Stärke heraus an der künftigen strategischen Positionierung der BayernLB arbeiten, um im Sinne unserer Kunden und Eigentümer für die Zukunft bestmöglich aufgestellt zu sein“, hatte Zoller damals gesagt. Kurz zuvor hatte der Aufsichtsrat der BayernLB mit Stephan Winkelmeier einen neuen Vorstandschef bestellt. Er war von 2011 bis 2014 bereits Finanzvorstand bei der Bank und sitzt seit 2017 im Aufsichtsrat.

Eigner der BayernLB sind der Sparkassenverband Bayern mit rund 25 Prozent und der Freistaat Bayern mit etwa 75 Prozent. Zuletzt hatte es Bestrebungen innerhalb der Sparkassen-Gruppe gegeben, ein zentrales Sparkassen-Spitzeninstitut ohne Beteiligung von Bundesländern zu schaffen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Fusion von Landesbanken diskutiert. Das Portal Finanz-Szene.de hatte am Donnerstag zuerst über die BayernLB-Personalie berichtet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • Bloomberg
Startseite

0 Kommentare zu "Bayrische Landesbank: Ralf Woitschig scheidet im September aus BayernLB-Vorstand aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.