Berenberg-Chef Hans-Walter Peters „Boni sind Sache der Aktionäre“

Der Bankenpräsident verteidigt die Bezahlung von Bankern, erklärt die hohen Renditen seines Instituts und kommentiert hässliche Gerüchte.
Der persönlich haftendende Gesellschafter der Berenberg-Bank verteidigt sein hohes Gehalt. Quelle: Johannes Arlt für Handelsblatt
Hans-Walter Peters

Der persönlich haftendende Gesellschafter der Berenberg-Bank verteidigt sein hohes Gehalt.

(Foto: Johannes Arlt für Handelsblatt)

FrankfurtDie Frankfurter Niederlassung des Hamburger Bankhauses Berenberg sieht genauso aus, wie man sich eine Privatbank vorstellt. Holzgetäfelte Wände, tiefe Teppiche, Ölporträts der Altvorderen. Doch der Eindruck täuscht. Als Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter hat Hans-Walter Peters gemeinsam mit Hendrik Riehmer das Traditionshaus Berenberg zu einer Investmentbank umgebaut, bislang mit Erfolg.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Berenberg-Chef Hans-Walter Peters - „Boni sind Sache der Aktionäre“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%