Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beteiligungen auf dem Prüfstand Spanische Sparkasse plant Ausstieg bei Deutscher Bank

Spaniens größte Sparkasse La Caixa, derzeit einer der größten Einzelaktionäre der Deutschen Bank, will dem Institut den Rücken kehren. Vermutlich im Sommer wird sich La Caixa einem Zeitungsbericht zufolge von seinem Aktienpaket trennen.

HB MADRID. La Caixa habe sich entschieden, den 3,8-prozentigen Anteil an Deutschlands größtem Kreditinstitut vermutlich im Sommer 2004 zu veräußern, berichtete die spanische Zeitung „El Pais“ am Montag unter Berufung auf Finanzkreise. Das Paket ist rund 1,51 Mrd. € wert. Das seien sechs Prozent mehr als beim Kauf der Anteile im Jahr 1999, hieß es in dem Bericht. Der Verkauf würde La Caixa Kapitalerträge von rund 90 Mill. € bescheren. Kein Aktionär halte mehr als 5 % der Aktien, hieß es. Der Versicherungskonzern Allianz verfügt laut „El Pais“ über knapp fünf Prozent der Anteile. Die in Barcelona ansässige Bank wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

Die Deutsche Bank bestätigte die Verkaufspläne des Aktionärs nicht. „Uns liegen darüber keine Informationen vor“, sagte ein Banksprecher. Die Arbeit der Deutschen Bank werde sich durch diesen Schritt nicht verändern. „Es handelt sich ja nicht um eine strategische Kooperation, sondern lediglich um einen Wechsel des Finanzinvestors.“

La Caixa besitzt dem Zeitungsbericht zufolge ein Portfolio von Industriebeteiligungen, das knapp 13 Mrd. € wert ist. Wegen einer neuen Bilanzierung ab 2005 stehen die Beteiligungen des Instituts auf dem Prüfstand. La Caixa will sich dem bericht zufolge künftig auf Beteiligungen an solchen Unternehmen konzentrieren, die sie als strategisch betrachtet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite