Betriebsratschef Olaf Behm „Umbau der HSH Nordbank ja – Abbau nein“

Im Interview zeigt der Betriebsratsvorsitzende der HSH Nordbank, Olaf Behm, klare Kante. Die Zeit des Personalabbaus sei vorbei.
„Wir sind jetzt eine Bank, die Potenzial hat“, sagt der Betriebsratschef des Instituts. Quelle: dpa
HSH Nordbank

„Wir sind jetzt eine Bank, die Potenzial hat“, sagt der Betriebsratschef des Instituts.

(Foto: dpa)

Rund 15 Jahre nach der Gründung der HSH Nordbank müssen Hamburg und Schleswig-Holstein auf Druck der EU ihre Landesbank privatisieren. Der Betriebsratschef der Bank, Olaf Behm, hat dazu eine klare Haltung.

Herr Behm, die HSH Nordbank wird verkauft. Fällt dem Betriebsratsvorsitzenden jetzt ein Stein vom Herzen?
Wir sind mehr als froh. Es war ja lange Zeit nicht absehbar, dass Investoren die Bank übernehmen und die Privatisierung tatsächlich gelingt. Für uns war eine Abwicklung des Instituts nie eine Alternative – anders als übrigens für einige Politiker.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Betriebsratschef Olaf Behm - „Umbau der HSH Nordbank ja – Abbau nein“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%