Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bilanzcheck Deutsche Bank Eine nervenzehrende Geduldsprobe

Deutsche-Bank-Chef John Cryan hat den Investoren viel zugemutet. Seine Aufräumarbeiten haben deutliche Spuren in der Bilanz hinterlassen. Nun müssen Erfolge her. Wird die neue Strategie aufgehen?
Der Deutsche-Bank-Chef steht unter enormem Druck. Quelle: Reuters
John Cryan

Der Deutsche-Bank-Chef steht unter enormem Druck.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Es ist eine Binsenweisheit, die man aus der Medizin kennt: Die Diagnose fällt meist sehr viel leichter als die Heilung. In seinen knapp zwei Jahren an der Spitze der Deutschen Bank hat sich Vorstandschef John Cryan vor allem einen Ruf als exzellenter Diagnostiker erworben, der die Schwächen des größten heimischen Geldhauses ebenso präzise wie schonungslos benennt. Jetzt muss er beweisen, dass er die Bank auch durch die Rekonvaleszenz führen kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Finance Briefing

Mehr zu: Bilanzcheck Deutsche Bank - Eine nervenzehrende Geduldsprobe

Serviceangebote