Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsengang Deutsche Familienversicherung legt nach Börsendebüt zu

Im zweiten Anlauf schafft die Deutsche Familienversicherung den Sprung an die Börse. Der Wert der Aktie steigt nach Handelsbeginn um 2,5 Prozent.
Kommentieren
IPO: Deutsche Familienversicherung legt nach Börsendebüt zu Quelle: dpa
Börsentafel

Der erste Kurs der DFV war mit 12,30 Euro pro Aktie sehr positiv.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Aktien der DFV Deutsche Familienversicherung haben bei ihrem Börsendebüt in Frankfurt zugelegt. Der erste Kurs wurde am Dienstag mit 12,30 Euro um 2,5 Prozent über dem Ausgabepreis von zwölf Euro festgestellt. Der Versicherer, der es nach deutlichen Abstrichen im zweiten Anlauf an die Börse schaffte, sammelte mit der Emission gut 52 Millionen Euro ein, die in das weitere Wachstum fließen sollen.

Die 2007 gegründete DFV, die sich als Versicherungs-Start-up („Insurtech“) sieht, setzt ganz auf den Vertrieb per Internet und Telefon. Der Versicherer hat sich zunächst auf Kranken- und Pflege-Zusatzversicherungen spezialisiert, ist aber zuletzt auch ins Geschäft mit Sachversicherungen eingestiegen.

2017 lagen die Beitragseinnahmen aus 420.000 Policen bei 72 Millionen Euro. Zum Ausgabepreis kam die DFV auf einen Börsenwert von rund 153 Millionen Euro, fast ein Drittel des Unternehmens wurde bei Investoren untergebracht.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Börsengang: Deutsche Familienversicherung legt nach Börsendebüt zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote